Feedsammlungen

Farbbrillanz der höchsten Liga

Druckspiegel - 8. Dezember 2014 - 20:00
Farbbrillanz, Beständigkeit und Nachhaltigkeit sind die herausragenden Produkteigenschaften des wasserbasierten Druckfarbensystems Folco Aquaflex von Follmann. Diese technologische Innovation spiele in derselben Liga wie die neue Rastertechnologie DFTA Screen V4.2.
Kategorien: Management-News

Leitfaden "Mindestlohn"

Druckspiegel - 8. Dezember 2014 - 20:00
Der Bundesverband Druck und Medien kritisiert die mangelhafte Unterstützung und Information der Unternehmen durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales bei der Einführung des gesetzlichen Mindestlohnes. Durch einen Leitfaden, Seminare und Beratungen unterstützen wollen die Verbände Mitgliedsunternehmen bei der Umsetzung des Mindestlohngesetzes unterstützen.
Kategorien: Management-News

Offensive im Bereich der digitalen Medien

Druckspiegel - 8. Dezember 2014 - 20:00
Auf den Branchenwandel und der stetig wachsenden Nachfrage an Kompetenzen im Bereich digitaler Medien und IT reagiert der Verband Druck + Medien Nord-West nun mit einer Schulungs- und Beratungsoffensive.
Kategorien: Management-News

Reclaiming Personal Learning

Weiterbildungsblog - 8. Dezember 2014 - 6:36

Stephen Downes hat die Slides zur Keynote, die er am Freitag auf der Online Educa in Berlin gehalten hat, online gestellt. Er schreibt: “Part of a wider session called ‘Education’s Reality Check’, this presentation highlights the need for, and structure of, personal learning, introducing participants to the Learning and Performance Support Systems project at lpss.me.”

Über das “Learning and Performance Support Systems” (LPSS), an dessen Entwicklung Stephen Downes beteiligt ist, heißt es: “Not a platform, but a connector of resources and services”. Die URL steht definitiv auf meiner ToDo-Liste.
Stephen Downes, Online Educa, 5. Dezember 2014

Reclaiming Personal Learning from Stephen Downes

Kategorien: Lehren und Lernen

This Will Revolutionize Education

Weiterbildungsblog - 5. Dezember 2014 - 23:20

Ein sympathisches Video-Statement. Hier der Teaser:

“I think it is instructive that each new technology has appeared to be so transformative. You can imagine, for example, that motion pictures must have seemed like a revolutionary learning technology. After all they did revolutionize entertainment, yet failed to make significant inroads into the classroom. TV and video seem like a cheaper, scaled back film, but they too failed to live up to expectations. Now there is a glut of information and video on the internet so should we expect it to revolutionize education?

My view is that it won’t, for two reasons: 1. Technology is not inherently superior, animations over static graphics, videoed presentations over live lectures etc. and 2. Learning is inherently a social activity, motivated and encouraged by interactions with others.”
Veritasium, YouTube, 1. Dezember 2014

Kategorien: Lehren und Lernen

The TWO roles for L&D in the modern workplace: Learning Managers & Learning Consultants

Weiterbildungsblog - 5. Dezember 2014 - 18:07

Es ist eigentlich eine logische Konsequenz: Wenn mehr und mehr Teams und Mitarbeiter ihre Lernaktivitäten selbst managen, dann muss sich auch die Rolle des Weiterbildungsexperten ändern: Er/ Sie ist nicht mehr nur Programmmanager, der unverdrossen Bildungsangebote entwickelt und verteilt. Er/ Sie muss zum Learning Consultant werden, der Teams, Team Manager und einzelne Mitarbeiter bei Fragen und Problemen rund ums Lernen, Arbeiten und die “Performance” berät und unterstützt. Aber was heißt “muss”? Jane Hart spricht von einer “big opportunity for L&D”.
Jane Hart, Learning in the Social Workplace, 4. Dezember 2014

Kategorien: Lehren und Lernen

Critical Digital Pedagogy: a Definition

Weiterbildungsblog - 5. Dezember 2014 - 13:36

Drei Artikel und eine Präsentation, in denen die Autoren den Bogen von Kritischer Pädagogik zu MOOCs spannen. Das Statement “Pädagogik ist nie neutral” sowie die Arbeiten von Paulo Freire bilden den Ausgangspunkt. Sechs Thesen “to reimagine MOOCs” bilden den Abschluss.

“In short, Critical Digital Pedagogy:
- centers its practice on community and collaboration;
- must remain open to diverse, international voices, and thus requires invention to reimagine the ways that communication and collaboration happen across cultural and political boundaries;
- will not, cannot, be defined by a single voice but must gather together a cacophony of voices;
- must have use and application outside traditional institutions of education.”

Jesse Stommel, Hybrid Pedagogy, 18. November 2014

If Freire Made a MOOC: Open Education and Critical Digital Pedagogy from Jesse Stommel

Kategorien: Lehren und Lernen

The Case for ‘Passive’ Learning – The ‘Silent’ Community of Online Learners

Weiterbildungsblog - 5. Dezember 2014 - 6:48

Es gibt in diesem Artikel viele Absätze, die ich gerne hier zitieren würde. Die Autoren der Open University haben sich zwei Module näher angeschaut, die sowohl mit Diskussionsforen (asynchron) als auch mit Web-Conferencing-Tools (synchron) arbeiten. Natürlich haben sie dabei festgestellt, dass sich in beiden Kommunikationsformen nur ein kleiner Teil der Studierenden aktiv beteiligte. Die passiven Teilnehmer, gerne auch “Lurker” genannt, bilden deshalb ja auch gemeinhin die Herausforderung für Lehrende und Tutoren. Doch können Partizipation bzw. Engagement sich nur in sichtbaren Beiträgen ausdrücken? Sagen sie etwas über den Lernerfolg aus? Natürlich nicht. Ist die passive Beteiligung vielleicht sogar ein Stadium, das unerfahrene Lerner durchlaufen, bevor sie sich aktiver engagieren? Gibt es nicht immer wieder Phasen, in denen Lerner nicht aktiv sein wollen oder können? (more…)

Kategorien: Lehren und Lernen

Lernen mit neuen Medien. Digital macht schlau!

Weiterbildungsblog - 4. Dezember 2014 - 14:26

Der ausführliche Artikel, das vorneweg, ist angenehm unausgewogen. Er beschreibt, wie sich einzelne Vorreiter dafür einsetzen, Schule und Digitalisierung zusammenzuführen. Gegen den Widerstand des Systems, von gehorsamen Kollegen oder ängstlichen Eltern. Eine iPad-Schule in den Niederlanden, der @Tastenspieler André Spang, “Minecraft” im Religionsunterricht, der Einsatz freier Lehrmaterialien aus dem Netz, Computerspiele im Unterricht, der Raspberry Pi in einer Computer AG, Programmieren als Schulfach, eine Online-Highschool in Florida. Die Themen sind problemlos auf andere Felder der Weiterbildung übertragbar. Die Herausforderungen, die aber wie gesagt hier hinter dem Weckruf zurückstehen, natürlich auch.
Jürgen Schaefer, GEO Magazin, Nr. 12/14

Kategorien: Lehren und Lernen

Top Ed-Tech Trends of 2014: Buzzwords

Weiterbildungsblog - 4. Dezember 2014 - 11:20

Kaum jemand wirft einen so offenen und kritischen Blick auf die laufende Diskussion, auf wirkliche und vermeintliche Trends in Ed-Tech wie Audrey Watters. Mit diesem Beitrag steigt sie in einen ausführlichen Jahresrückblick ein. Die Buzzwords, an denen sie sich (mit guten Gründen!) reibt, lauten: “disruptive innovation”, “blended learning”, “personalized learning”, “learning styles” und “brain training”. Ein Ausschnitt:

“Personalized learning isn’t personal learning. And often, it’s really “personalized instruction” - not focused on the person or the learning but on individualized delivery of standardized content and assessment.”
Audrey Watters, Hack Education, 2. Dezember 2014 

Kategorien: Lehren und Lernen

Can you do experiential learning online? Assessing design models for experiential learning

Weiterbildungsblog - 3. Dezember 2014 - 21:52

Experiential Learning (Erfahrungsbasiertes Lernen) ist das Ziel, das hinter einer Reihe von verschiedenen didaktischen Modellen steht. Problem-based learning, case-based learning, project-based learning, inquiry-based learning. Lernprozesse in möglichst realen Umgebungen, mit möglichst realen Aufgabenstellungen. Tony Bates stellt kurz die verschiedenen Modelle und ihre Spielregeln vor. Die Ähnlichkeiten sind groß. Alle “zerlegen” den Lernprozess in einzelne Phasen, z.B. der Analyse, der Praxis und der Reflektion. Die Unterschiede liegen u.a. in den Schwerpunkten und der Rolle der Lehrenden. Alle Modelle sind, so Tony Bates, offen, was ihre Form der (technischen) Umsetzung betrifft. Eine nützliche Aufstellung!

“On balance then, I would support the use of experiential learning for developing the knowledge and skills needed in a digital age, but as always, it needs to be done well, following best practices associated with the design models.”
Tony Bates, e-learning and distant education resources, 1. Dezember 2014

Kategorien: Lehren und Lernen

Mit Kodak Flexcel NX Wide produzieren

Druckspiegel - 3. Dezember 2014 - 20:00
Mit dem System zur Formherstellung für den hochauflösenden Flexodruck will der Flexospezialist Korn-Klischee den Anforderungen des Marktes besser gerecht werden.
Kategorien: Management-News

Neue Roland 700 Evolution

Druckspiegel - 3. Dezember 2014 - 20:00
Kürzlich erlebten mehr als 450 geladene Gäste die Vorstellung der mit Spannung erwarteten neuen Druckmaschine von Manroland Sheetfed. Im Print Technology Center in Offenbach a.M. wurde die Roland 700 Evolution enthüllt.
Kategorien: Management-News

Mehrere Auszeichnungen

Druckspiegel - 3. Dezember 2014 - 20:00
Canon hat für die Image-Prograf-Großformatdrucker erneut drei der renommierten "Pick Awards" von BLI erhalten.
Kategorien: Management-News

Drupa 2016 "auf Erfolgskurs"

Druckspiegel - 3. Dezember 2014 - 20:00
Die "Weltleitmesse für Print und Crossmedia Solutions" steuere auf Erfolgskurs: Die weltweite Industrie und ihre Global Player, so teilt der Veranstalter mit, sprächen sich klar für sie aus, hätten teilweise sogar mehr Fläche als beim letzten Mal gebucht.
Kategorien: Management-News

"Faltschachteln on Demand"

Druckspiegel - 3. Dezember 2014 - 20:00
Weltpremiere in Dresden: Vor internationalem Publikum präsentierten Kama und HP Indigo auf den Finishing Days 2014 einen End-to-End-Workflow für digital gedruckte Faltschachteln. Zum Falten und Kleben enthüllte Kama erstmals die neuartige Flexfold 52.
Kategorien: Management-News

Individuelles Lernen: Plädoyer für den mündigen Nutzer

Weiterbildungsblog - 2. Dezember 2014 - 22:12

Hierzulande gibt es kaum Studien, Reports oder Befragungen, die regelmäßig über Trends oder Marktentwicklungen berichten. Insofern besitzt das MMB Learning Delphi hier fast ein Alleinstellungsmerkmal. Es ist jetzt zum neunten Mal erschienen, beruht auf einer Online-Befragung von 73 Experten und liefert Antworten auf Fragen wie z.B.: “Wie wird die Weiterbildung in Unternehmen im Jahr 2017 aussehen? Welche Trends werden dann das digitale Lernen bestimmen?”

Die Rückmeldungen zeigen im Vorjahresvergleich keine großen oder überraschenden Ausschläge. Hier einige Ergebnisse, die im Bericht selbst hervorgehoben werden:

  • “„Blended Learning“, also eine Mischung aus traditionellen und computergestützten Lernangeboten, gilt den befragten Experten nach wie vor als wichtigste Lernform der nächsten drei Jahre.” (S. 3)
  • “Den größten Bedeutungszuwachs verzeichnen in diesem Jahr „Serious Games“ (plus 16 Prozentpunkte).” (S. 6)
  • “Im Mehrjahresvergleich der relevanten Lernformen erleben Social Media ein Auf und Ab, … Nach einer gewissen Ernüchterung steigt nun die Zukunftsfähigkeit sozialer Netzwerke und Communities wieder.” (S. 3)
  • “Eine deutliche Mehrheit der Experten sieht das Potenzial von Open Educational Resources (OER) zur Marktöffnung.” (S. 3)
  • “Wichtigster E-Learning-Event ist wie in den Vorjahren die Karlsruher „LEARNTEC“.” (S. 4)
  • “Die eher dem „Social Web“ verpflichteten interaktiven und kollaborativen cMOOCs, die die Selbstorganisation der Lernenden unterstützen, werden lediglich von knapp einem Drittel ( 32%; 2013: 36%) der Experten als erfolgversprechende Konzeption eingeschätzt.” (S. 12)

Etwas Schwierigkeiten habe ich mit dem Titel der Studie, der einen Trend zum “adaptiven Lernen” unterstreichen möchte. Aber das liegt wahrscheinlich daran, dass der mündige Nutzer hier nur als Projektion der Experten/ Autoren auftritt.
MMB - Institut für Medien- und Kompetenzforschung, MMB-Trendmonitor II/2014 (pdf) 

Kategorien: Lehren und Lernen

Joint-Venture von Burda und Heist

Druckspiegel - 2. Dezember 2014 - 20:00
Am Burda-Standort in Nürnberg haben die Burda Druck GmbH und Klaus Heist ein Joint-Venture zur Weiterverarbeitung von Druckerzeugnissen gegründet. Geheftet werden die gleichenorts gedruckten Zeitschriften, Prospekte, Versandhauskataloge und Zeitungsbeilagen auf zwei Hochleistungssammelheftern des Typs Tempo 220 von Müller Martini.
Kategorien: Management-News

Creabis entwickelt webbasierten 3D-Konfigurator für kundenspezifische Produkte

Druckspiegel - 2. Dezember 2014 - 20:00
Creabis hat einen flexiblen 3D-Konfigurator zur Integration in Webseiten entwickelt und hilft damit Unternehmen, dass diese ihren Kunden individualisierte Produkte anbieten können. Mit dem 3D-Konfigurator lassen sich über einfache Merkmallisten Größe und Ausführung eines Bauteils selbst konfigurieren – und das ohne CAD-Erfahrung direkt im Web-Browser.
Kategorien: Management-News

Entwicklungssprung im Bogenoffset

Druckspiegel - 2. Dezember 2014 - 20:00
In diesen Tagen läuft bei Hofmann Infocom in Nürnberg die Installation einer hoch automatisierten Achtfarben-Rapida-106 mit der im mittelformatigen Vier-über-vier-Druck in Deutschland bisher erstmals realisierten neuen LED-UV-Trocknertechnik.
Kategorien: Management-News
Inhalt abgleichen