Feedsammlungen

Oki präsentiert seine neuesten "brillanten Stars"

Druckspiegel - 12. Oktober 2014 - 20:01
Oki Systems ist auf der Viscom, der führenden internationalen Fachmesse zum Thema visuelle Kommunikation mit dabei. Gemeinsam mit dem Ring Grafischer Fachhändler (RGF) präsentiert Oki vom 5. bis 7. November auf dem "Go Visual" Stand H55 in Halle 3.0 seine neuesten Drucklösungen für grafische Anwendungen.
Kategorien: Management-News

HR Technology in 2015: Ten Big Disruptions Ahead

Weiterbildungsblog - 10. Oktober 2014 - 13:57

Der erste Satz deutet bereits an, wohin die Reise geht: “The HR technology landscape, which is now more than a $15 billion market in software alone, is exploding with growth and innovation.” Aber, und das ist der Unterschied zu anderen Beratern oder Anbietern, die sich auf diesem Feld tummeln, Josh Bersin weiß wirklich, worüber er spricht bzw. kann mit seinen jährlichen Marktanalysen immer für einige “Aha”-Effekte sorgen.

Nehmen wir z.B. den ersten Trend. Josh Bersin nennt ihn etwas ausufernd “Shift from HR Systems of Record to Employee Systems of Engagement: Today “User Engagement” or “Ease of Use” Drives System Value”. Was steckt dahinter? HR Technologien, die jahrzehntelang vor allem von und für HR Administratoren und System-Experten entwickelt wurden, werden heute daran gemessen, dass die Mitarbeiter sie selbst bedienen können, dass sie diese Systeme akzeptieren und dass sich diese Systeme fast unsichtbar in ihre Arbeitsprozesse einschmiegen. Diesen Perspektivwechsel konstatiert Josh Bersin auch für Learning Management Systeme, einen der Technik-Dinosaurier im HR-Bereich. Hier heißt es: “The disruption taking place is the rapid shift away from LMS as a “training administration system” to the LMS as an “employee learning engagement platform.” (S. 15) Natürlich wird dieser “rapid shift” durch die Popularität der MOOC-Plattformen zusätzlich beschleunigt.

“Think about learning. Do you want your employees to “log into the LMS” only when they think about it to find a course? Or would you rather have them always viewing new videos, new instructional modules, and new learning opportunities every day-or right in the context of their work?

Today, we want employees’ learning to be “fully integrated with work”- not someplace where they “go when they have time.” So, why wouldn’t the LMS become an integrated “learning environment” which:
- Recommends courses and content
- Connects you with experts
- Helps to find certifications and external education easily
Most new LMS companies are focused here.” (S. 4)

Josh Bersin, Bersin by Deloitte, 7. Oktober 2014
(Registrierung erforderlich)

Kategorien: Lehren und Lernen

Vielversprechende Chancen: Digitale Weiterbildungsangebote für jedermann

Weiterbildungsblog - 10. Oktober 2014 - 11:26

Julia Behrens (Bertelsmann Stiftung) stellt eine Expertise vor, die drei Studien des MMB-Instituts zusammenfasst (Lutz Goertz: “Digitales Lernen adaptiv. Technische und didaktische Potenziale für die Weiterbildung der Zukunft”). Dabei handelt es sich: um eine hilfreiche Lernertypologie, die Ergebnisse des Learning Delphi 2013 sowie eine ausführliche Vorstellung des Trends “Adaptive Learning”. Alles an dieser Stelle bereits verlinkt, aber hier kommentiert und als “Best of …” lesefreundlich aufbereitet.

“Kein anderer Bildungsbereich hat mit so einer heterogenen Zielgruppe und so vielfältigen Bildungsangeboten zu tun wie der Weiterbildungssektor. Das Angebot reicht vom sprichwörtlichen Volkshochschulkurs bis zur mehrmonatigen Aufstiegsqualifizierung. Diese Vielfalt gilt es abzubilden und abzuholen. Digitale Angebote versprechen hier besonderen Nutzen: Sie helfen, Inhalte in hoher Qualität unabhängig von Zeit und Raum zur Verfügung zu stellen und dabei auf die unterschiedlichen Lernziele, -stile und -geschwindigkeiten der Lerner flexibel einzugehen. Der Lehrende wird zum Lernbegleiter. Dazu ist es aber notwendig, zunächst besser zu verstehen, wie die Zielgruppe der Weiterbildung „tickt” und was die künftigen Trends im Bereich digitaler Weiterbildung sind. Es stellen sich die Fragen: Welche digitalen Lernformen werden in den kommenden Jahren die Weiterbildung bestimmen? Und für welche Zielgruppen eignen sich die unterschiedlichen Lernformen besonders?”
Julia Behrens, Blog “Digitalisierung der Bildung” (Bertelsmann Stiftung), 26. September 2014

Kategorien: Lehren und Lernen

Wissen im Netz

Weiterbildungsblog - 10. Oktober 2014 - 7:55

Für die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift “Wirtschaft & Beruf” (Thema “Fachkräftesicherung”) habe ich wieder vier Bildungsadressen im Netz kurz vorgestellt: Mozilla Open Badges, Association for Talent Development (ASTD/ ATD), e-teaching.org und Online Educa Berlin..
Jochen Robes, Wirtschaft & Beruf, Zeitschrift für berufliche Bildung, 4/5, 2014 (pdf)

Kategorien: Lehren und Lernen

Gravure in the communication orchestra - ERA's annual conference

Druckspiegel - 9. Oktober 2014 - 20:00
Delegates from publication gravure printers and web offset printers from Europe and overseas, as well as the supply industry followed the European Rotogravure Association’s invitation to its Annual Conference in Salzburg on 29-30 September to discuss gravure’s role in the media and communication markets.
Kategorien: Management-News

Arvato Services develops its direct marketing offering with Xeikon

Druckspiegel - 9. Oktober 2014 - 20:00
Thanks to digital printing, Arvato Services, a leading direct marketing specialist, has improved its performance, introduced innovative services and increased customer loyalty. To further enhance its market position, Arvato Services invested in a Xeikon 8500 digital press.
Kategorien: Management-News

Phototype integrates PantoneLive with print quality management system

Druckspiegel - 9. Oktober 2014 - 20:00
X-Rite Inc. announced a strategic technology partnership with Phototype, a leading provider of packaging graphics and brand management solutions to the consumer packaged goods industry. The partnership provides full access to PantoneLive libraries for key brand owners and converters engaged in projects with Phototype.
Kategorien: Management-News

Die Quadratur des Kreises – Unlösbares wird lösbar

Druckspiegel - 9. Oktober 2014 - 20:00
Extra+ ist der vielseitigste und beliebteste Allrounder unter den modernen Kommunikationspapieren. Seit 2002 zählt es zu den am häufigsten eingesetzten Papieren von Gmund. Nun wurde das Musterbuch neu aufgelegt und in Anlehnung an die Quadratur des Kreises designed.
Kategorien: Management-News

Papyrus präsentiert PromoPrint P auf der Druck+Form

Druckspiegel - 9. Oktober 2014 - 20:00
Papyrus Deutschland präsentiert auf der Druck+Form in Sinsheim mit PromoPrint P ein neues leistungsstarkes Spezialpapier für den High- Speed-Inkjet-Druck. PromoPrint P ist ein holzfreies, 2-seitig mattgestrichenes Premium-Papier und für die besonderen Anforderungen des HSI an die Papiere entwickelt worden.
Kategorien: Management-News

edX Now Offers Professional Education

Weiterbildungsblog - 9. Oktober 2014 - 12:36

Nun also auch edX! Nachdem Coursera und Udacity entsprechende Pläne schon länger verfolgen, zieht jetzt edX mit einem Professional Education-Angebot nach, das Themen wie “Innovation, Energy, Medicine and Cybersecurity” abdeckt. Auch hier gilt: die Kurse sind “fee-based” (bis zu “$1,249 a person”, heißt es im Wall Street Journal), und Teilnehmer erhalten ein “Verified Certificate of Achievement”.

Aber da edX eine Nonprofit-Organisation ist, gibt es doch (noch) Unterschiede zu Anbietern wie Coursera, Udacity und Udemy. So ist in der Presseerklärung zu lesen: “Delivering free education to everyone, everywhere will always be our focus.” Die Einnahmen aus den Business-Kursen sollen helfen, auch weiterhin MOOCs anzubieten. Und es heißt explizit “MOOCs” …
Anant Agarwal, edX Blog, 1. Oktober 2014

Kategorien: Lehren und Lernen

Zeitenwende für die Wissenschaft

Weiterbildungsblog - 9. Oktober 2014 - 10:01

“Wie die Digitalisierung die Wissenschaft umkrempelt”, so lautet das Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe von Wirtschaft & Wissenschaft, herausgegeben vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Ein locker geschriebener Überblick über einige Veränderungen in Forschung und Lehre, in dem viele Beteiligte des Hochschulforums Digitalisierung zu Wort kommen. Die Einleitung gibt zugleich die Stichworte vor, die näher beleuchtet werden:

“Bit für Bit verändert die Digitalisierung Forschung und Lehre. Eine Herausforderung für Wissenschaftler und Studierende, die nicht nur neue Begriffe wie MOOCs, Open Access oder Citizen Science lernen müssen: Denn digitale Tugenden wie Transparenz, Offenheit und die Skepsis gegenüber Hierarchien kollidieren mit den klassischen Strukturen des Wissenschaftssystems.”
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Wirtschaft & Wissenschaft, 2/2014 (pdf)

Kategorien: Lehren und Lernen

M2P011 Wissensmanagement bei Festo

Weiterbildungsblog - 8. Oktober 2014 - 14:47

In diesem Podcast (57:47 Min.) erzählt Martin Kimmich, Head of HR Development bei Festo, sehr ausführlich über seinen Werdegang und die Entwicklung des Themas Wissensmanagement bei Festo. Dabei werden viele bekannte Stichworte in einen historisch-organisationalen Kontext gesetzt, z.B. die Auswirkungen der Wirtschaftskrise 2008-2010, das Potenzial von  Communities of Practice, die Aufgaben des Community Managements, hilfreiche Wissensmanagement-Methoden sowie die Reibungsflächen zwischen IT und HR.
Simon Dückert im Gespräch mit Martin Kimmich, Management 2.0 Blog, 30. September 2014

Kategorien: Lehren und Lernen

Innovation in open online courses

Weiterbildungsblog - 8. Oktober 2014 - 13:26

Der Artikel hält, was der Titel verspricht. George Siemens, einer der MOOC-Pioniere, startet in Kürze einen Kurs auf edX (“Data, Analytics, and Learning”, #DALMOOC) und hat deshalb mit seinen Mitstreitern über Verbesserungen nachgedacht. Konkret: “Our focus has been on improving the social experience of learners.” Dabei haben sie im ersten Schritt folgende Problempunkte identifiziert:

  1. “Students often flounder in MOOCs as there is limited social contact between learners and limited timely support.
  2. Learners have limited engagement in developing knowledge together. Many MOOCs reflect a structured and linear process of content presentation. There is little alignment with the architecture of knowledge in a participative age.
  3. Learners have a difficult time getting to know each other or finding like others as major platforms do not focus on developing learner profiles.
  4. The connection between learning and application is hampered as MOOC resources do not always persist after a course has ended and there is limited search functionality in MOOCs.
  5. Courses are not adaptive and serve the same content to all learners, regardless of prior knowledge.”

Die Innovationen, die sie im Rahmen von #DALMOOC einführen wollen, kreisen folgerichtig um “timely help, social learning, persistence, and adaptivity through assignments”. Was genau darunter zu verstehen ist, führt George Siemens im Artikel aus. Aber ich fürchte, in letzter Konsequenz hilft nur, sich anzumelden.
George Siemens, elearnspace, 7. Oktober 2014

Kategorien: Lehren und Lernen

‘Connectivism’: Creating Learning Communities

Weiterbildungsblog - 7. Oktober 2014 - 11:11

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) hat vor einiger Zeit “10 trends in open innovation” beschrieben und jetzt einige weitere Artikel und Materialien für einige dieser Trends aufbereitet. “Learning by sharing” gehört auch dazu. Der Artikel über “Connectivism” erinnert an die ursprünglichen Ideen, Konzepte und Prinzipien hinter der MOOC-Idee: “… practice- and community-oriented pedagogical frameworks and theories such as constructivism, social learning, distributed cognition or Albert Bandura’s social cognitive theory.” Kurz und komprimiert.
Balthas Seibold, Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), Oktober 2014

Kategorien: Lehren und Lernen

Der Mittelstand baut beim e-Learning auf Fertiglösungen

Weiterbildungsblog - 7. Oktober 2014 - 8:06

So lautet der Titel dieser Befragung zum Status Quo und zukünftigen Nutzung von e-Learning in deutschen Unternehmen, die zum zweiten Mal vom MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung und der Haufe Akademie durchgeführt wurde. 193 Experten haben teilgenommen, aufgeteilt nach KMUs und Großunternehmen; im Untertitel ist von einer repräsentativen Studie die Rede. Einige Ergebnisse: 66% der Großunternehmen und 55% der KMUs setzen bereits auf e-Learning. Dabei sind WBTs, Virtuelle Klassenräume, Wikis und Social Media die am häufigsten eingesetzten Lernformen und Tools. Weitere Rückmeldungen gab es u.a. zu den Stichworten “Themen des betrieblichen Lernens”, “Lern-Management-Systeme”, “Open-Content-Strategien” und Betriebsvereinbarungen.

Insgesamt eine gute Argumentationshilfe für alle, die ihren eigenen Kurs überprüfen oder andere davon überzeugen wollen. Bei einigen Ergebnissen fehlt, wie immer im Rahmen solcher Befragungen, das Nachfragen: So nutzen beispielsweise 47% der KMUs und 48% der Großunternehmen Social Media in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung. Das sind erstaunlich viele, und hier wäre es natürlich interessant, von entsprechenden Beispielen zu hören. An späterer Stelle wird nach Open-Content-Strategien der Unternehmen gefragt. Hier wäre ich neugierig zu erfahren, wie das von den Befragten eigentlich gelesen wird. Und wo die Abgrenzung zu “Unsere Mitarbeiter nutzen das Internet, wenn sie lernen wollen” liegt.
MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung und Haufe Akademie, Oktober 2014

Kategorien: Lehren und Lernen

Rolle vorwärts bei der Zeitungsdruck-Qualität

Druckspiegel - 6. Oktober 2014 - 20:00
Brillante Farbqualität, schärfere Auflösung und auch noch besser für die Umwelt – der wasserlose Rollenoffsetdruck genügt auch höchsten Agenturansprüchen. Das jedenfalls ist ein Ergebnis der Studie "Der Cortina-Druck aus Agentursicht", die die Rheinische-Bergische Druckerei beim Delta Marktforschungsinstitut in Auftrag gegeben hat.
Kategorien: Management-News

Vom Magnetschild bis zur Farbbroschüre

Druckspiegel - 6. Oktober 2014 - 20:00
Ganz egal, ob es um den Werbe-Magneten eines lokalen Pizzalieferanten oder die personalisierte Marketing-Broschüre eines Großunternehmens geht: Das neue Produktionsdrucksystem Xerox Colour C60/C70 Printer (Foto) eröffnet laut Hersteller neue Möglichkeiten, kostengünstig ein breites Spektrum an Drucksachen zu erzeugen.
Kategorien: Management-News

Mitgliederversammlung des IRD in Würzburg

Druckspiegel - 6. Oktober 2014 - 20:00
Am 25. September fand die jährliche Mitgliederversammlung des Instituts für rationale Unternehmensführung in der Druckindustrie (IRD) in Würzburg statt. Der Vorstand unter dem Vorsitz von Michael Kleine, der Schatzmeister Albert Contzen, sowie die Vorstandsmitglieder Richard Gerin und Roland Kaufmann stellten sich zur Wiederwahl und wurden einstimmig in ihrem Amt bestätigt und wiedergewählt.
Kategorien: Management-News

Flyeralarm steigt in den 3D-Druck ein

Druckspiegel - 6. Oktober 2014 - 20:00
Flyeralarm, die führende Online-Druckerei Europas und eines der größten E-Commerce-Unternehmen in Deutschland, steigt in den Wachstums-Markt 3D-Druck ein. Dazu gründet das Würzburger Unternehmen das innovative Start-Up "my3D" (www.my3d.de), das sich auf den Druck von lebensechten Figuren spezialisiert hat.
Kategorien: Management-News

Lonnemann übernimmt Vermögen und Geschäft bei Cramer

Druckspiegel - 6. Oktober 2014 - 20:00
Das inhabergeführte Medienhaus Lonnemann aus Selm hat die Vermögenswerte und den Geschäftsbetrieb des insolventen Druckhauses Cramer aus Greven übernommen. Entsprechende Verträge haben der Insolvenzverwalter Michael Mönig und Hubert Lonnemann, Inhaber des Medienhauses, notariell vereinbart.
Kategorien: Management-News
Inhalt abgleichen