Feedsammlungen

Open-House bei Intech Germany mit Miyakoshi

Druckspiegel - 4. November 2014 - 20:00
Der japanische Rollendruckmaschinenhersteller und sein Vertriebspartner veranstalteten kürzlich ihr 1. Internationales Open-House am Firmensitz von Intech in Michelstadt im Odenwald.
Kategorien: Management-News

Metsä Board zeigt auf der Luxe Pack Monaco Kartonqualitäten für Premiumverpackungen

Druckspiegel - 4. November 2014 - 20:00
Auf der Luxe Pack Monaco 2014 zeigte Metsä Board sein umfassendes Sortiment leichtgewichtiger Verpackungskartonqualitäten, das sowohl für optimale Produktpräsentation als auch für Nachhaltigkeit steht. Neu im Programm ist die speziell für Luxusendanwendungen entwickelte Qualität Carta Allura.
Kategorien: Management-News

Kostenlose Filament-Proben bei German RepRap

Druckspiegel - 4. November 2014 - 20:00
Im Online-Shop von German RepRap gibt es jetzt kostenlose Filament-Proben. Derzeit können Muster von PLA in 3 mm und 1.75 mm bestellt werden. Das Angebot wird aber sukzessive erweitert. German RepRap Filamente zeichnen sich durch gleichbleibende Qualität und hohe Maßhaltigkeit aus.
Kategorien: Management-News

EFI acquires Polymeric Imaging's thermoforming ink technology

Druckspiegel - 4. November 2014 - 20:00
Efi, a world leader in customer-focused digital printing innovation, announced that it has acquired key intellectual property assets for digital inkjet printing of thermoformed products from Polymeric Imaging, a specialist provider of UV and LED inks for industrial and graphic arts applications.
Kategorien: Management-News

Gmund präsentiert neuartiges Konzept im Einzelhandel

Druckspiegel - 4. November 2014 - 20:00
In enger Abstimmung mit dem Fachhandel hat Gmund ein neues, innovatives Einzelhandelskonzept entwickelt, das den Kauf von feinen Papieren zu einem optischen und haptischen Erlebnis macht. Unter der Marke "Gmund – Die Papiermanufaktur" werden hochwertige Briefpapiere, Karten, Kuverts und Papeterieprodukte in einem attraktiven und durchdachten POS-System präsentiert.
Kategorien: Management-News

The Employer Potential of MOOCs: A Mixed - Methods Study of Human Resource Professionals’ Thinking on MOOCs

Weiterbildungsblog - 4. November 2014 - 17:20

Die Autoren (RTI International, Duke University/ beide USA) haben Unternehmen gefragt, ob ihnen MOOCs vertraut sind und ob sie MOOCs bereits bei der Suche nach Mitarbeitern, bei Einstellungen oder in der Personalentwicklung einsetzen; oder sich vorstellen können, das zukünftig zu tun. Die Antworten sind überwiegend positiv. Vor allem in der Weiterbildung wird MOOCs das größte Potenzial zugeschrieben:

“Results showed that though awareness of MOOCs was relatively low (31% of the surveyed employers had heard of MOOCs), once they understood what they were, the employers perceived MOOCs positively in hiring decisions, viewing them mainly as indicating employees’ personal attributes like motivation and a desire to learn. A majority of employers (59%) were also receptive to using MOOCs for recruiting purposes-especially for staff with technical skills in high demand. Yet an even higher percentage (83%) were using, considering using, or could see their organization using MOOCs for professional development.”

Die Reichweite der Studie war allerdings auf North Carolina begrenzt, und der Artikel beschränkt sich auf die Auswertung der Befragungsergebnisse. Er findet sich allerdings in der aktuellen Ausgabe von IRRODL, einem “Special Issue” zum Thema MOOCs.
Alexandria Walton Radford u.a., International Review of Research in Open and Distance Learning (IRRODL), Vol 15, No 5 (2014)

Kategorien: Lehren und Lernen

18.000 interne Communities bei BOSCH

Weiterbildungsblog - 4. November 2014 - 8:12

Vom Arbeiten, vom Erfahrungsaustausch und Lernen in Netzwerken und Communities, von “social learning” also, ist es nur ein kurzer Schritt zum Community Management. Community Manager schaffen Rahmenbedingungen, moderieren, motivieren, unterstützen und begleiten. Bosch ist an diesem Thema schon eine Weile dran. Karlheinz Pape hat auf dem siebenten CommunityCamp (#CCB14) in Berlin einige der Beteiligten vor die Kamera geholt.
Karlheinz Pape, CorporateLearningCommunity, 31. Oktober 2014

Kategorien: Lehren und Lernen

Neuroscience in action: applying insight to L&D practice

Weiterbildungsblog - 4. November 2014 - 7:33

Das britische CIPD, mit über 130.000 Mitgliedern weltweit eine der größten Organisationen von bzw. für HR Professionals, hat diesen Research Report veröffentlicht. Er versucht, eine Lücke zwischen Theorie (also Neuroscience oder kurz: Gehirnforschung) und Praxis zu schließen. Deshalb nehmen die Erfahrungsberichte von acht Organisationen, die wissenschaftliche Erkenntnisse in ihre Personalprojekte haben einfließen lassen, einen breiten Raum ein. Sicher zu Recht: Denn Neuroscience ist ja auch hierzulande seit einigen Jahren ein Renner. Und dieser Research Report enthält eine Fülle praktischer Tipps und Ideen. Trotzdem: Wer bisher hinter die Bedeutung von Neuroscience für die Organisation oder Unterstützung komplexer Bildungs- und Lernprozesse ein Fragezeichen gesetzt hat, ist auch nach der Lektüre nicht schlauer. Wer wiederum lesen will, dass er mit seinem Interesse an Neuroscience nicht alleine steht, findet Gleichgesinnte.

Five brain-friendly learning techniques shared by our research participants
1. Introduce activities which help delegates process information themselves, for example sorting information or storytelling.
2. Find time for active reflection and regular breaks.
3. Provide information in short bursts, no more than ten minutes in length.
4. Introduce movement and exercise into face-to-face learning situations.
5. Think about how you can bring emotion into learning, for example laughter and happiness or shock/disgust, to create stronger memories.”
(S. 29)
Chartered Institute of Personnel and Development (CIPD), November 2014

Kategorien: Lehren und Lernen

Freier Marktplatz für Druckvorlagen

Druckspiegel - 3. November 2014 - 20:00
Der neue Internetmarktplatz Designertemple.com bietet Grafikern und Werbeagenturen die Möglichkeit, Drucklayouts für z.B. Flyer, Broschüren und Glückwunschkarten direkt an den Endkunden zu verkaufen. Zielgruppen wie KMUs und private Verbraucher könnten auf diese Weise ohne jeden Akquiseaufwand angesprochen werden.
Kategorien: Management-News

MOOC Research Literature Browser

Weiterbildungsblog - 3. November 2014 - 13:30

Egal, wie die Karriere des MOOC-Phänomens weitergeht, da die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema ja ihre Zeit braucht, werden wir uns noch eine Weile über MOOCs unterhalten. Dabei hilft diese Übersicht von Katy Jordan. 237 Dokumente hat sie hier heute verlinkt, überwiegend englischsprachige Arbeiten, die meisten aus den letzten Monaten. Work in progress.
Katy Jordan, MOOC Research Literature Browser, 31. Oktober 2014

Kategorien: Lehren und Lernen

Five ways talent management must change

Weiterbildungsblog - 3. November 2014 - 8:41

Da Don Tapscott (u.a. “Growing Up Digital: The Rise of the Net Generation”) gerne auf Zwischentöne verzichtet, sind die Botschaften eindeutig: “The current model of talent management is recruit, train, manage, retain and evaluate the performance of employees. In the future smart companies won’t do any of this. Work will look more like a jazz ensemble where hierarchy is replaced by creativity, sense-and-respond, peer-to-peer, collaboration, empowerment and improvisation.”

Unter dem Stichwort “Don’t train: create work-learning environments” findet sich zudem der schöne Hinweis: “At my company our “training” strategy is three words: “Everyone must blog.” Vielleicht nicht die Lernvision für jedes Unternehmen, aber der Start in eine Diskussion …
Don Tapscott, World Economic Forum, 30. Oktober 2014

Kategorien: Lehren und Lernen

Efi extends innovative technology across its portfolio

Druckspiegel - 2. November 2014 - 20:00
Efi is driving improvements in printing companies’ productivity, efficiency, profitability and print quality with the continued proliferation of advanced technology innovations across the Efi portfolio. Efi’s exhibit at SGIA Expo highlights advanced solutions that fuel printing company success, from imaging technology enhancements and versatile, new inks to automated material handling and best-in-class workflow efficiencies.
Kategorien: Management-News

Papyrus ist Exklusivanbieter von Gmund Color System

Druckspiegel - 2. November 2014 - 20:00
Papyrus Deutschland ist ab sofort Exklusivanbieter des Farbfeinstpapieres Gmund Color System. Als farbiges Kernsortiment im Bereich der Specials- Papiere von Papyrus bietet Gmund Color System Kunden echten Mehrwert. Fühlen Sie die Farbe – ab sofort exklusiv bei Papyrus.
Kategorien: Management-News

Flexo Concepts welcomes Brad Williams

Druckspiegel - 2. November 2014 - 20:00
Flexo Concepts announced that Brad Williams has joined the company as OEM Account Executive. He brings many years of industry experience and success in capital equipment sales to the position. He will work from Louisville, Kentucky where he lives with his wife and daughter.
Kategorien: Management-News

Exzellente Ausbildung

Druckspiegel - 2. November 2014 - 20:00
Der Bundesverband Druck und Medien gratuliert Kevin Köhn zum Titel des Deutschen Meisters im Offsetdruck 2014. Theo Zintel vom Bundesverband zeigt sich begeistert von den Fähigkeiten der Finalisten.
Kategorien: Management-News

Berberich präsentiert neue Mustermappe 2800 Laser

Druckspiegel - 2. November 2014 - 20:00
Vom Briefbogen bis zur Visitenkarte: 2800 Laser ist ein Papier, das speziell für den Preprinteinsatz entwickelt wurde. Mit der neu konzipierten Mustermappe 2800 Laser liefert die Carl Berberich GmbH einen pragmatischen Überblick der Anwendungsmöglichkeiten des Premium-Papiers.
Kategorien: Management-News

Das Handwerkszeug eins Schiftsetzers für den Handsatz

gutenbergblog - 2. November 2014 - 8:00

Im alten, historischen Buchdruck war der Handsetzer (Typograph, Schriftsetzer) derjenige, der aus bleiernen Einzelbuchstaben den Text nach einem vorgegebenen Manuskript oder auch nach einem eigenen Entwurf , aus einzelnen Buchstaben Zeile für Zeile mit Hilfe eines Winkelhakens zusammensetzte. Ein geübter Schriftsetzer setzte bei gutem Manuskript mit glattem Satz (sogenannter Werksatz) eine Leistung von 1.400-1.500 Buchstaben. Erschwerungen waren u.a. Tabellen, Ziffern, Abkürzungen und auch ein schlecht geschriebenes Manuskript. Die einzelnen Bleibuchstaben (Schrift) befanden sich nach einer bestimmten Ordnung in unterschiedlichen Schriftgraden und Schriftarten in einem Setzkasten. Die gesetzten Zeilen wurden dann zu einer Spalte oder Kolumne (Satzspiegel) beliebiger Zeilenzahl zusammengesetzt. Dabei erfolgte meistens das Zusammenhalten einer Kolumne mit Hilfe einer Kolumnenschnur. Der Text wurde bei bestimmten Arbeiten oft auch ergänzt durch Numerierwerke, Messing- oder Perforierlinien.
Der Raum zwischen des Buchstaben und Zeilen wurde ergänzt durch nicht schrifthohes (nicht mitdruckendes) Blindmaterial wie Füllstücke, Stege, Quadraten und Regletten und dann zu einer druckfertigen Form für die Buchdruckmaschine in einen Rahmen geschlossen.

Ein Schriftsetzer hatte auch die Aufgabe, Korrekturfahnen auf einer einfachen Abziehpresse herzustellen.

Für die Arbeit eines traditionellen Handsetzers wurden z.B. folgende Werkzeuge benötigt:
Pinzette, Ahle, Setzschiff und Kolumnenschnur
Schließschlüssel und Formschließer
Winkelhaken mit Setzlinien, Regletten und Bleisteg
Blindmaterial und Regletten
Kleine Zeilenhandwalze zum Einfärben
Große Handwalze zum Einfärben
Eisenstege, Numerierwerk und Messinglinien
Waschbenzinkanne und Druckfarbe
Rahmen für eine Buchdruck-Tiegeldruckmaschine

Mit dem Ende des historischen Buchdrucks wird auch der Beruf des Handsetzers heute nicht mehr ausgeübt und seine Werkzeuge sind nur noch in Museen zu finden oder in besonderen Druckereien die den Buchdruck in hoher Qualität pflegen und dabei vielleicht auch noch handgeschöpfte Papiere verwenden.

Kategorien: Management-News

scil on tour: Exkursion zu CYP (Zürich) zum Thema “Mobiles Lernen”

Weiterbildungsblog - 31. Oktober 2014 - 17:38

Das CYP, das “Center for Young Professionals in Banking”, setzt schon länger auf Mobile Learning, hat bereits vor einigen Jahren komplett von Papier auf elektronische Lehrmaterialien und Tablets umgestellt und ist daher eine willkommene Adresse für Erfahrungsberichte aus erster Hand. Diese fasst Christoph Meier (scil) hier zusammen. Die Rede ist von technischen Herausforderungen, neuen Prüfungssituationen, von fehlenden Medienkompetenzen und überhaupt von einem großen, andauernden Veränderungsprozess. Wenig ist jedoch in diesem Teil des Beitrags die Rede von neuen Lehr- und Lernkonzepten. In der Schilderung des daran anschließenden Workshops versucht Christoph Meier, hier noch etwas gegenzusteuern.
Christoph Meier, scil-Blog, 31. Oktober 2014

Meier cyp mobile-learning-2014-10-22 from scil-info

Kategorien: Lehren und Lernen

KOA012 KnowTech 2014 Spezial

Weiterbildungsblog - 31. Oktober 2014 - 16:56

Hut ab! Mit diesem “KnowTech Special” ist Simon Dückert und Ulrich Schmidt wirklich ein Podcast-Highlight gelungen. Ein kurzweiliger und informativer Überblick über Konferenz und Szene. Mit kompetenten Gesprächspartnern: Matthias Weber (BITKOM), Joachim Niemeier (centrestage), Hans-Georg Schnauffer (GfWM), Stefan Holtel (brightOne), Katharina Perschke (Bosch), Dirk Dobiéy (SAP) und Heiko Beier (Hochschule für Angewandte Sprachen). Und interessanten Stichworten, u.a.: Cognitive Computing, Wissensarbeit, Wissensmanagement & HR, Community Management, Kunst & IT.
Simon Dückert und Ulrich Schmidt, Knowledge on Air, #012, 19. Oktober 2014

Kategorien: Lehren und Lernen

Seven ways that video can transform learning at work

Weiterbildungsblog - 31. Oktober 2014 - 16:49

Eine kurze Handreichung: Video, schreibt Clive Shepherd, “is very much the medium of the moment”. Die Technik ist da, die Software, es läuft auf allen Geräten. Der Rest ist Routine. Bleiben die (Lern-)Formate und Szenarien, in denen Video eingesetzt werden kann: Interviews, Presentations, Drama, Physical Demonstrations, Documentaries, Screencasts, Explainers. Für Einsteiger.
Clive Shepherd, Clive on Learning, 31. Oktober 2014

Kategorien: Lehren und Lernen
Inhalt abgleichen