Feedsammlungen

Die Radierung – ein Star der Drucktechnik

gutenbergblog - 21. Juni 2016 - 11:00

Das Wort „Radierung“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet ursprünglich „kratzen, entfernen, wegnehmen“. Und der Name ist Programm. In künstlerischen Druck bezeichnet man mit dem Begriff Radierung ein Tiefdruckverfahren, bei welchem man einer glatten Oberfläche Wunden in Form von Kratzern zufügt. Die Druckplatten werden dabei mit sogenannten Radiernadeln bearbeitet.

Prinzipiell stehen sich dabei zwei Verfahren gegenüber: Einerseits gibt es die Kaltnadelradierung, bei der Zeichnungen und ähnliches mit oben erwähnter Radiernadel in die Druckplatte eingeritzt werden. Andererseits hat man die Möglichkeit einer Ätzradierung, bei der – wie der Name schon sagt – die Motive ins Material eingeätzt werden. Die bei beiden Verfahren entstandenen Vertiefungen können in Folge Farbe aufnehmen und so kann ein Abdruck durch Aufpressen von Papier gezogen werden. Allerdings werden hier in der Regel Walzendruckpressen benutzt, um ein gleichmäßiges und durchgängiges Ergebnis zu erhalten.

Entstanden ist diese Technik im 15.Jahrhundert. Bereits um 1400 herum finden sich Frühformen dieser Drucktechnik. Die erste richtige Radierung stammt aus dem Jahre 1513. Im 16.Jahrhundert benutzte man vor allem Essig und Salz für die vorherrschenden Eisenätzradierungen. Dies erwies sich jedoch schnell als wenig erfolgreich, da das so behandelte Material anfällig für Rost war. Als man später Kupfer als geeignetes Material für Ätzradierungen entdeckte, wurde die Radierung zum bevorzugten Ausdrucksmittel.

Verschiedene Techniken wie Schabtechnik, mit Hilfe derer sich verschiedenste Grauabstufungen darstellen lassen oder Aquatinta, ein chemotechnisches Ätzverfahren, erlaubten intensive Ergebnisse. Durch Kombination verschiedenen Radierungstechniken ergab sich zudem eine Fülle An Gestaltungsmöglichkeiten. Wohl mit ein Grund, weswegen Künstler aller Genres und Epochen dieses Druckverfahren schätzen und lieben. Auch zu heutiger Zeit setzen sich namhafte Künstler gerne mit diesem Verfahren auseinander. So waren es unter anderem Picasso, Käthe Kollwitz oder Salvador Dalí, die auch im 20Jahrhundert dem Charme dieser Drucktechnik erlegen waren.

Kategorien: Management-News

WISE Announces Global List of Ed Tech ‘Makers and Shakers’

Weiterbildungsblog - 21. Juni 2016 - 8:57

Die Einschätzung dieser Liste muss jeder selbst treffen. Es ist natürlich “name-dropping”. Einige bekannte Namen sind dabei, z.B. Daphne Koller (Coursera), Salman Khan (Khan Academy) oder Sugata Mitra (School in the Cloud), einige bekannte Plattformen, aber von den meisten habe ich noch nichts gehört. Einiges zu entdecken also. Aus Deutschland ist Michaela Meier (papagei.com) dabei.

“The Makers and Shakers of Education Technology Index recognizes the 50 most innovative leaders in EdTech, organized by geographic region, including Europe, the Americas, MENA, and Asia. This year, the index honors those who have used digital and physical technologies to create new ways of learning and who introduce them through play, construction, or interactive design.”
Kristin Decarr, Education News, 19. Juni 2016

Kategorien: Lehren und Lernen

Innovationen im Sinne der Nachhaltigkeit

Druckspiegel - 20. Juni 2016 - 14:53
Die Fachpack 2016 zeigt Neuheiten der Verpackungsbranche: Ressourcenschonung durch Recycling - höhere Energieeffizienz durch intelligente Lösungen.
Kategorien: Management-News

Erste Buchlinie vom Typ Diamant MC Digital Book of One

Druckspiegel - 20. Juni 2016 - 14:53
Die auf die Produktion von Bibliotheksbüchern spezialisierte holländische Buchbinderei NBD Biblion will im Herbst die weltweit erste Buchlinie "Diamant MC Digital Book of One" von Müller Martini in Betrieb nehmen. Der Kaufvertrag wurde auf der Drupa unterzeichnet.
Kategorien: Management-News

Steigende Investitionen erwartet

Druckspiegel - 20. Juni 2016 - 14:53
Der Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg (VDM) berichtet zum Halbjahreswechsel zur wirtschaftlichen Lage der Druck- und Medienindustrie. Neben einem Rückblick auf das vergangene Jahr wird ein Ausblick auf das laufende gegeben.
Kategorien: Management-News

Erfolgreiche Messepremiere

Druckspiegel - 20. Juni 2016 - 14:53
Follmann war erstmals als Austeller auf der Drupa vertreten und zieht eine positive Bilanz.
Kategorien: Management-News

Unleashing the Power of Paper

Druckspiegel - 20. Juni 2016 - 14:53
Under the slogan of “Unleashing the Power of Paper” at drupa 2016, Highcon revealed an entire world of applications that can be achieved by their digital finishing customers. From traditional print applications such as folders and packages to paper fashion, large format display items, and all the way to 3D models made of paper.
Kategorien: Management-News

Corporate Learning 2.0 MOOC

Weiterbildungsblog - 20. Juni 2016 - 9:46

Es gab natürlich auch zwei Befragungen der Teilnehmenden am Corporate Learning 2.0 MOOC. Im zweiten Teil der hier verlinkten Präsentation haben Joachim Niemeier und Claudia Bremer einige Ergebnisse festgehalten. Zum Beispiel, dass erfreuliche 46 Prozent der Teilnehmer aus Unternehmen kamen; dass Badges offensichtlich viele motiviert haben, aktiv zum Kurs beizutragen; und schließlich dass “deal with interesting topics” und “getting to know and discuss actual case studies” ganz oben auf der Liste der Dinge stehen, die die Teilnehmenden am Kurs besonders geschätzt haben.
Joachim Niemeier, Slideshare, 17. Juni 2016

Corporate Learning 2.0 MOOC from Joachim Niemeier

Kategorien: Lehren und Lernen

Say Goodbye To Knowledge Workers And Welcome To Learning Workers

Weiterbildungsblog - 20. Juni 2016 - 8:01

Es ist zwar nur ein kleines Prosastück, mehr Appell als Analyse, in dem der Autor laut über zwei Begriffe nachdenkt, aber ich will es an dieser Stelle nicht vorenthalten. Hier die Essenz, in der die “lernende Organisation” das Bild des Wandels komplettiert:

“This new movement is the age of the “learning workers.” … Alongside the growth of learning workers comes the growth of learning organizations. These organizations are led by learning workers who adapt and evolve as the industry changes. Instead of having a stiff business plan and set of processes, learning organizations value collaboration and innovation. As the future of work continues to take shape, learning organizations are the ones that will be leading the pack.”
Jacob Morgan, Forbes, 7. Juni 2016

Kategorien: Lehren und Lernen

Roadshow »Berufliche Bildung digital«

SAL-Feeds - 20. Juni 2016 - 7:40

SAL zeigt Projektergebnisse auf Roadshow des BMBF und BIBB

Das Projekt Social Augmented Learning zeigt am Ende der dreijährigen Projektlaufzeit seine Ergebnisse im Rahmen der Roadshow Digitale Medien im Ausbildungsalltag. Diese Reihe startet am 21. Juni 2016 mit einer Auftaktveranstaltung bei der Heidelberger Druckmaschinen AG. Anwenderworkshops mit integrierten Schulungen informieren über innovative Konzepte und Tools für die Aus- und Weiterbildung mit digitalen Medien.

Das SAL-Team, das zwischen 2008 und 2011 auch am Aufbau des Branchenbildungsportals Mediencommunity beteiligt war, bestreitet einen der drei Anwenderworkshops:

  • Die Mediencommunity – das Wissensnetzwerk der Medien- und Druckbranche / SAL: Social Augmented Learning
  • BLok: Das Online-Berichtsheft
  • Kompetenzwerkstatt: Kompetenz- und prozessorientierte Berufsbildung

Im Anschluss an die Workshops können sich die Teilnehmer/-innen mit den Projektverantwortlichen im Rahmen von Networkinggesprächen austauschen.

Abschließend besteht die Möglichkeit an einer Führung des Print Media Centers der Heidelberger Druckmaschinen AG in Wiesloch teilzunehmen. Ein Bustransfer zwischen der Print Media Academy in Heidelberg und dem Print Media Center in Wiesloch wird eingerichtet.

  • Termin: Dienstag, 21. Juni 2016, 13:00 Uhr – 19:00 Uhr
  • Ort: Print Media Academy der Heidelberger Druckmaschinen AG, Kurfürstenanlage 60 · 69115 Heidelberg
  • Teilnehmerkreis: Ausbildungspersonal aus Betrieben, überbetriebliche Bildungsstätten, Berufsschulen und Bildungseinrichtungen sowie andere Interessierte, die in der der Berufsbildung tätig sind

Hier können Sie sich anmelden.

Gastgeber sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Zum Hintergrund der Roadshowreihe: Lernende und Lehrende werden immer stärker mit den Folgen der Digitalisierung der Arbeitswelt konfrontiert. Der gezielte Einsatz digitaler Medien erfordert jedoch die Kenntnis ihrer Formate und Einsatzfelder, medienpädagogische Kompetenzen sowie bestimmte organisatorische und technische Rahmenbedingungen.

Im Rahmen des Förderprogramms „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wurden innovative digitale Konzepte für Lehr-, Lern- und Arbeitsprozesse der Berufsbildungspraxis entwickelt. Ziel der Konzepte ist es, die Ausbildung und Facharbeit mit digitalen Formaten zu unterstützen und den Ausbildungsalltag zu optimieren.

Weitere Veranstaltungen zu diesem Thema sind im zweiten Halbjahr an wechselnden Standorten geplant.

The post Roadshow »Berufliche Bildung digital« appeared first on Social Augmented Learning.

Digitale Teilhabe? Nicht ohne die Kursleitung

Weiterbildungsblog - 17. Juni 2016 - 18:16

Der Deutsche Volkshochschultag, der am 9./ 10. Juni in Berlin stattfand, stand unter dem Motto “Digitale Teilhabe für alle!”. Auf den Veranstaltungsseiten stehen bereits “Impressionen” in Form von Videomitschnitten zur Verfügung. In diesen Kontext weist Joachim Sucker darauf hin, dass der Aufruf nicht zuletzt von engagierten Kursleitungen umgesetzt werden muss. Auf “territorial orientierte” Bildungsanbieter können sie sich nur bedingt verlassen. Also gilt es, selbst aktiv zu werden. Didaktik, Medienkompetenz und Selbstmarketing sind die Stichworte, die ihnen Joachim Sucker zuruft. Zuletzt schließt er den Kreis:

“Volkshochschulen möchten als moderne Bildungseinrichtungen wahrgenommen werden. Dazu braucht es auch innovative Kurse. Sie benötigen also auch innovative Kursleitungen. Sind alle Beteiligten dafür bereit?”
Joachim Sucker, wb-web, 13. Juni 2016

Kategorien: Lehren und Lernen

Digitales Präsenz Lernen!

Weiterbildungsblog - 17. Juni 2016 - 8:53

Was steckt eigentlich hinter dem Begriff der “Präsenz”? Geht es dabei um Anwesenheit oder um Aufmerksamkeit, also um geistige Präsenz? Und steckt dahinter nicht die eigentliche didaktische Herausforderung, ganz gleich, ob die Lernenden physisch oder virtuell anwesend sind?

Alexander Klier ist über eine These gestolpert (”Die StudiendekanInnen der Hochschule München sehen in der Präsenzlehre ein wesentliches Element einer qualitativ hochwertigen Lehre. Sie verfolgen daher nicht das Ziel, Präsenzlehre durch Online-Lehre zu ersetzen.“) und hat sie zum Anlass genommen, einige Selbstverständlichkeiten zu hinterfragen. Sein Einstieg: “Auch im digitalen bzw. virtuellen Raum kann man äußerst präsent sein.” Lesenswert.
Alexander Klier, Blog, 16. Juni 2016

Kategorien: Lehren und Lernen

Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV Tagung, Dresden, 08.06.2016)

Weiterbildungsblog - 16. Juni 2016 - 19:58

Der Bericht, den Christoph Meier aus Dresden von den 7. IAG-Trainertagen der DGUV Akademie mitgebracht hat, enthält verschiedene Stichworte, die einen Blick lohnen. Da sind zum einen seine Folien, die einen, allerdings sehr komprimierten, Überblick über die Auswirkungen der digitalen Transformation auf Aus- und Weiterbildung geben; dann die kurze Standortbestimmung der Teilnehmer; und schließlich verschiedene Tools und Methoden (virtuelle Schatzsuche!), die vor Ort eingesetzt wurden.
Christoph Meier, scil-Blog, 13. Juni 2016

Kategorien: Lehren und Lernen

How to Make the Case for a Social LMS

Weiterbildungsblog - 16. Juni 2016 - 16:20

Man könnte es ganz nüchtern betrachten und festhalten: Die nächste Generation von Lernplattformen wird “social”. Wie die meisten anderen (HR-)Plattformen. Die Herausforderungen: Wie führt man die verschiedenen Plattformen in einer integrierten Arbeits-, Kommunikations- und Lernumgebung zusammen? Und: Wie entwickelt man Lernkonzepte, die das “social” auch sinnvoll aufnehmen?

Doch, halt, in diesem Beitrag geht es etwas allgemeiner um die Vorteile eines “social LMS”, die da wären: “Makes learning fun”, “Combats brain drain”, “Keeps training top-of-mind”, “Promotes instructional design feedback”, “Connects employees across different locations”, “Establishes (and maintains) camaraderie”. Dazu gibt es noch Hinweise zur Einführung (”adoption plan”).

“At the end of the day, a social LMS can help you transition from an event-based training culture to a learning culture. …
A social LMS also embraces servant leadership, because employees at all levels of the organization can share content and tips that will help others be more successful. And who doesn’t want to work for that company?”

Liz Grissom, ATD/ Learning Technologies Blog, 13. Juni 2016

Hinweis: siehe auch Werner Sauter: “Vom LMS zur Sozialen Kompetenzentwicklungs-Plattform - ein Paradigmenwechsel” (Corporate Learning Alliance Blog, 2. Juni 2016)

Kategorien: Lehren und Lernen

Hamburg Open Online University (HOOU)

Weiterbildungsblog - 15. Juni 2016 - 16:34

Die erste Ausgabe von “Synergie - Fachmagazin für Digitalisierung in der Lehre” (ehemals „Hamburger eLearning-Magazin“) enthält auch eine kurze Standortbestimmung des Prestigeprojekts HOOU. Das heißt: eine kurze, informative Übersicht über Idee, Markenkern (”Lernendenorientierung & Kollaboration”, “Wissenschaftlichkeit”, “Öffnung für neue Zielgruppen & zivilgesellschaftliche Relevanz”, “Openness/ OER”) sowie das Netzwerk der Beteiligten. Nur mit konkreten Terminen ist man sehr vorsichtig.
Kerstin Mayrberger, Monika Bessenrodt-Weberpals, Marc Göcks und Sönke Knutzen, Synergie - Fachmagazin für Digitalisierung in der Lehre, 01/2016, S. 69-73 (pdf)

Kategorien: Lehren und Lernen

Largest Customer Deal in HP Indigo History

Druckspiegel - 15. Juni 2016 - 14:52
HP Inc. announced that Shutterfly, the leading manufacturer and digital retailer of high-quality personalized products and services, has leased 25 new HP Indigo 12.000 Digital Presses, marking the largest customer installation in HP Indigo history.
Kategorien: Management-News

News at Drupa

Druckspiegel - 15. Juni 2016 - 14:52
The company announces water-based ink development for flexible packaging, addition of new processless plate Superia ZD to the Superia product range and launches new XMF Controller and XMF Ensemble solutions.
Kategorien: Management-News

Landa Racks up over €450 Million in Orders for Nanographic Printing Presses

Druckspiegel - 15. Juni 2016 - 14:52
Landa once again took center stage at Drupa, with an estimated 200,000 visitors thronging to the Landa stand to catch a glimpse of its 20 daily live press demos.
Kategorien: Management-News

"Wir haben einen überzeugenden Eindruck hinterlassen"

Druckspiegel - 15. Juni 2016 - 14:52
Bruno Müller (Bild) zieht im Interview eine positive Bilanz des Drupa-Auftritts. Besonders gefreut hätten den CEO von Müller Martini die Feedbacks zur Konzeption des Messestandes: "Die Art und Weise, wie wir unser Kernthema 'Finishing 4.0' nachvollziehbar und eindrücklich erklärt haben, hat viele Besucher überrascht."
Kategorien: Management-News

Hönle freut sich über eine erfolgreiche Drupa

Druckspiegel - 15. Juni 2016 - 14:52
Die Trocknungsexperten der Gruppe – Hönle, Eltosch Grafix, Print-Concept und Aladin – blicken auf eine gelungene Fachmesse in Düsseldorf zurück.
Kategorien: Management-News

Seiten