Feedsammlungen

Technik oder Kultur zuerst – das ist im Wissensmanagement die Frage

Weiterbildungsblog - 28. Februar 2017 - 12:01

Simon Dückert besucht in diesen Tagen den Deutschen Fußball-Bund (DFB), um über das Wissens- und Qualitätsmanagement des DFB und die Frage “Technik oder Kultur zuerst?” zu sprechen. Das Gespräch, so der Plan, wird eine neue Folge der Podcast-Reihe “Knowledge On Air”. Ein Aufhänger des Treffens bildet übrigens die Entstehung der neuen DFB-Akademie in Frankfurt (die, das nur am Rande, genug Stoff für viele Podcast-Folgen bieten würde, s. “Pferdelobby gegen DFB”, SZ v. 02.01.2017).

Mit der Frage “Technik oder Kultur zuerst?” ist für Simon eine Reihe von Projekten, Themen, Denklinien und Stichworten fest verknüpft. Diese Verbindungen, dem DFB sei Dank, hat er jetzt für sich (und für uns) einmal sortiert. Wegmarken sind u.a. der adidas Learning Campus, die Lernende Organisation als sozio-technisches System und die Rolle von Tools in der Lernenden Organisation. Auch wenn mich bei der Eingangsfrage das “oder” etwas irritiert: Lesenswert und mit vielen Links!
Simon Dückert, Cogneon Akademie, 26. Februar 2017

Kategorien: Lehren und Lernen

Top down implementation of social learning doesn’t work

Weiterbildungsblog - 28. Februar 2017 - 10:26

Wenn es um das gemeinsame Lernen, Netzwerken und Teilen geht, wenn dann noch die Nutzung einer neuen Kollaborations-Plattform im Raum steht, kommen Top Down-Strategien an ihre Grenzen. Niemand möchte gerne gedrängt werden, “social” zu sein. Jane Hart empfiehlt stattdessen “a supportive bottom-up approach, which is more about supporting those individuals who already are sharing and collaborating with one another and encouraging others to experience the benefits”. Einige Grundregeln dieses Ansatzes stellt sie hier vor.
Jane Hart, Modern Workplace Learning Magazine, 27. Februar 2017

Kategorien: Lehren und Lernen

Trends im lebensbegleitenden Lernen

Weiterbildungsblog - 27. Februar 2017 - 9:35

Es wäre interessant zu wissen, wie viele Stunden Peter Baumgartner bekommen hatte, um alle Stichworte dieser Präsentation vorzustellen. Zwei Linien lassen sich - auch ohne Tonspur - erkennen: Die erste unterstreicht die Bedeutung des informellen Lernens und führt zur Frage, wie man dieser Bedeutung im Bildungskontext besser gerecht werden kann. ePortfolios können hier eine Lücke schließen.

Die zweite Linie steigt mit der viel zitierten Studie von Carl Benedikt Frey und Michael A. Osborne (”The Future of Employment”) ein und führt Peter Baumgartner zur zentralen Frage seines Vortrags: “Welche Inhalte und Organisationsformen braucht Bildung für eine Gesellschaft, die keine Lohnarbeit-Beschäftigung mehr kennt, aber weiterhin Bildung für gesellschaftlich relevante Arbeit benötigt?” Hier, so Peter Baumgartner, könnte Service Learning eine Antwort bieten (via Gabi Reinmann).
Peter Baumgartner, Prezi, 25. Februar 2017

Kategorien: Lehren und Lernen

You Can Now Purchase edX Courses on Amazon.com

Weiterbildungsblog - 27. Februar 2017 - 7:52

EdX, die zweitgrößte MOOC-Plattform, bietet jetzt einige ausgewählte Kurse auch via Amazon an. Und Class Central liefert nicht nur die Nachricht und einige beweiskräftige Screenshots, sondern auch eine erste Lesehilfe: “edX testing a potential new revenue source; Amazon strengthens its move into online learning”.

Man darf jedenfalls gespannt sein, wie sich der (globale) Weiterbildungsmarkt weiter sortiert. Nachdem Apple und iTunes U schon lange nicht mehr in den Schlagzeilen waren, ist LinkedIn Learning derzeit um so präsenter. Und jetzt Amazon, wenn auch dieses Mal “nur” als Reseller …
Dhawal Shah, Class Central, 13. Februar 2017

Kategorien: Lehren und Lernen

The LMS Market is Quickly Losing Ground

Weiterbildungsblog - 24. Februar 2017 - 22:28

Die einen sagen, der LMS-Markt muss sich neu erfinden; andere sagen, es ist bereits zu spät. Die Autorin zitiert eine kürzlich veröffentlichte Marktanalyse, wonach der globale e-Learning-Umsatz (LMS, Off-the-shelf Content, Services) von 46.6 Mrd. Dollar (2016) auf 33.4 Mrd. Dollar (2021) fallen wird (Ambient Insight, “The 2016-2021 Worldwide Self-paced eLearning Market: The Global eLearning Market is in Steep Decline”). So weit, so gut (oder so schlecht, je nach Perspektive). Allerdings wird so getan, als seien die Nachfolger schon am Platz und als würden sie Ergebnisse liefern, die LMS und e-Learning nie liefern konnten:

“Learning leaders are embracing new platforms that are mobile-first, cloud based, drive voluntary learner engagement and incorporate advancements in cognitive science that map knowledge to how learners best acquire it. Not only that, for the first time it’s possible to measure knowledge and correlate it to business results.”

Spätestens der letzte Satz relativiert die vorangegangenen Zeilen.
Carol Leaman, Chief Learning Officer, 23. Februar 2017

Kategorien: Lehren und Lernen

Company training/e-learning is the least valued way of learning at work: what does this mean for L&D?

Weiterbildungsblog - 24. Februar 2017 - 20:50

Die Teilnehmer wurden gebeten, 10 unterschiedliche Lernaktivitäten in Unternehmen bzw. am Arbeitsplatz zu bewerten. Dabei kam das informelle “Knowledge sharing within team” am besten, das formale “Company training/e-learning” am schlechtesten weg. Vor diesem Hintergrund gibt Jane Hart, die Initiatorin der Befragung, L&D folgende Empfehlungen mit auf den Weg:

“- focus less on the creation of top-down content (courses and resources) using a “one-size fits all” approach, and instead offer flexible, on demand content and collaborative activities that allow individuals to have a personal(ised) learning experience
- focus more on supporting the informal, social learning practices that take place in teams, projects and across the enterprise, and also
- focus more on supporting self-organised workers and the development of their own personal learning strategies.”

Jane Hart, Modern Workplace Learning Magazine, 23. Februar 2017

Kategorien: Lehren und Lernen

Finishing 4.0 in Reinkultur

Druckspiegel - 24. Februar 2017 - 15:15
Während den Hunkeler Innovationdays in Luzern herrschte auf dem Müller-Martini-Stand die vier Tage hindurch großer Andrang.
Kategorien: Management-News

Fespa jetzt jährlich

Druckspiegel - 24. Februar 2017 - 15:15
Die Fespa Global Print Expo – die alle zwei Jahre stattfindende internationale Flaggschiff-Ausstellung für den Sieb-, Textil- und digitalen Großformatdruck – soll ab diesem Jahr jährlich ausgerichtet werden.
Kategorien: Management-News

Schreiner auf der Lopec

Druckspiegel - 24. Februar 2017 - 15:15
Schreiner Prin-Tronics, das Competence Center der Schreiner Group für gedruckte Elektronik, präsentiert am 29. und 30. März auf dem "Innovation Showcase" der Lopec in München (Halle B0) mit der gedruckten RFID-Sensorplattform als Weltneuheit ein komplexes Label mit elektrischen Funktionen.
Kategorien: Management-News

Metsä Board setzt auf den Individualisierungstrend

Druckspiegel - 24. Februar 2017 - 15:15
Das finnische Unternehmen nimmt vom 28. bis 31. März an der "Xeikon Café Packaging Innovations" in Antwerpen teil. Der Aura-Partner präsentiert sein Sortiment und informiert Verpackungsentwickler und -anwender über die Vorteile von Faltschachtelkarton aus Frischfaser speziell für den Digitaldruck.
Kategorien: Management-News

Roadshow »Digitale Medien im Ausbildungsalltag« 2017

SAL-Feeds - 24. Februar 2017 - 9:28

Social Virtual Learning ist in diesem Jahr Teil der Roadshow »Digitale Medien im Ausbildungsalltag« des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). Die Fortsetzung der erfolgreichen Transferkampagne, zu der das SAL/SVL-Projektteam 2016 einen Workshop zum Social Augmented Learning beisteuerte, startet mit der Auftaktveranstaltung am 9. März in der Oskar-von-Miller-Schule in Kassel. Der nächste „Roadstop“ ist dann am 9. Mai in Berlin beim Zentralverband des Deutschen Handwerks. Vier weitere Veranstaltungen sind in Planung.

Anwenderworkshops der Roadshow

Folgende Projekte stellen auf der Roadshow ihre Ergebnisse vor:

  • Der Kompetenzcheck: das Online-Tool für prozessorientierte Berufsbildung
  • Social Virtual Learning – Gemeinsames Lernen in der virtuellen Realität
  • PRIME – das Lern- und Wissensmanagementsystem für einen innovativen Informationsaustausch

Die angebotenen Anwenderworkshops mit integrierten Übungen informieren über innovative Konzepte und Tools für die Aus- und Weiterbildung mit digitalen Medien. Die Teilnehmenden lernen den Umgang mit den präsentierten Konzepten. Darüber hinaus werden Möglichkeiten für den sinnvollen Einsatz im eigenen Arbeits- und Bildungsalltag aufgezeigt. In diesem Rahmen präsentiert das SVL-Team erste Projekt-Ergebnisse und zeigt auf, wie Lerninhalte in Virtual Reality produziert werden können. Im Anschluss gibt es natürlich ausreichend Gelegenheit, sich mit den Referenten und Projektverantwortlichen sowie untereinander auszutauschen.

Anmeldung

Sie haben bereits jetzt die Möglichkeit, sich für die ersten beiden Termine anzumelden. Die Teilnehmerzahl für den SVL-Workshop ist dabei auf 25 Personen begrenzt.

Kommende Roadshow-Veranstaltungen Termin Ort weitere Infos -->

09.03.2017 Oskar-von-Miller Schule
Weserstraße 7A
34125 Kassel Veranstaltungsflyer
(Format: PDF, Größe: ca. 1 MB) 09.05.2017 Zentralverband des Deutschen Handwerks
Mohrenstraße 20/21
10117 Berlin

Die Online-Anmeldeformulare zu den jeweiligen Veranstaltungen finden Sie unter qualifizierungdigital.de. In Kürze erhalten Sie dort sowie auf unserer Seite weitere Informationen.

The post Roadshow »Digitale Medien im Ausbildungsalltag« 2017 appeared first on Social Augmented Learning.

Bots: What you need to know

Weiterbildungsblog - 23. Februar 2017 - 18:52

In Wikipedia ist zu lesen: “Unter einem Bot (von englisch robot ‚Roboter‘) versteht man ein Computerprogramm, das weitgehend automatisch sich wiederholende Aufgaben abarbeitet, ohne dabei auf eine Interaktion mit einem menschlichen Benutzer angewiesen zu sein.” Sich wiederholende Aufgaben gibt es natürlich auch im Lehr-/ Lernkontext und so sind wir bei “Teaching Bots”. “Jill Watson” zum Beispiel ist so ein Teaching Bot (”Jill Watson, Round Three”).

Der Artikel gibt einen kurzen Überblick über das Phänomen “Bots”: “Bots are a new, AI-driven way to interact with users in a variety of environments. As AI improves and users turn away from single-purpose apps and toward messaging interfaces, they could revolutionize customer service, productivity, and communication.” Vor allem die Darstellung des “bot platform ecosystems” ist interessant.
Jon Bruner, O’Reilly, 21. Februar 2017

Kategorien: Lehren und Lernen

Grünes Gewissen

Druckspiegel - 23. Februar 2017 - 15:15
Wie umweltbewusst die Druck- und Papierindustrie ist und wie Nachhaltigkeit im eigenen Unternehmen funktionieren kann, zeigt das Whitepaper "Klimaschutz in der Printbranche", das die Online-Druckerei Viaprinto veröffentlicht hat.
Kategorien: Management-News

Hochwertige Faltschachteln für die Proflex

Druckspiegel - 23. Februar 2017 - 15:15
Die Printcity-Allianz zeigt auf der Proflex eine Serie hochwertiger, erstmals im Flexodruckverfahren produzierter Faltschachteln.
Kategorien: Management-News

Klebstoffauftrag von oben und unten

Druckspiegel - 23. Februar 2017 - 15:15
Mit Inverto bringt Baumer HHS ein Leimwerk für den kontaktlosen wechselseitigen Klebstoffauftrag in Inlinern auf den Markt, mit dem Hersteller von Verpackungen aus Wellpappen sowohl im Zuge von Retrofits als auch bei Neumaschinen ihre Flexibilität erhöhen können.
Kategorien: Management-News

Neue IDPS-Controller für Intellijet-Drucker

Druckspiegel - 23. Februar 2017 - 15:15
Pitney Bowes kündigte auf den Hunkeler Innovationdays an, gemeinsam mit Tag-G und HP einen nativen Intelligent-Printer-Data-Stream-Controller für die eigenen Intellijet- sowie für HPs Pagewide-Web-Press-Drucksysteme entwickeln zu wollen.
Kategorien: Management-News

Wer wagt, hat schon gewonnen

Weiterbildungsblog - 23. Februar 2017 - 10:54

Ein, wie es so schön heißt, “Plädoyer” des Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Telekom, Timotheus Höttges. Die Frage: Wie bereiten wir unsere Kinder auf eine Zukunft vor, die von selbstfahrenden Autos und 3D-Druckern, von Robotern und KI (und von vielen Dingen, die wir heute noch nicht kennen …), geprägt sein wird? Das bedeutet für Timotheus Höttges: Programmieren in die Curricula der Schulen und eine konsequente Digitalisierung der Wissensvermittlung. Weitere Stichworte: Coursera, Khan und Udacity sind Vorbilder, IT-Ausstattung und qualifiziertes Lehrpersonal sind Baustellen. Ein solider Einwurf, der am Bestehenden ansetzt und nicht versucht, Bildung neu zu definieren. Was vielleicht notwendig wäre.

“Die digitale Welt gibt dem Einzelnen mehr Möglichkeiten zur Entfaltung. Der Kontakt mit der neuen Technik muss an jeder Institution möglich sein, nicht nur an ausgewählten Schulen, fordert Telekom-Chef Timotheus Höttges.”
Timotheus Höttges, Merton.
Onlinemagazin des Stifterverbandes, 22. Februar 2017

Kategorien: Lehren und Lernen

Scodix at Hunkeler Innovationdays 2017

Druckspiegel - 22. Februar 2017 - 15:15
Scodix, the world’s leading provider of digital enhancement solutions for the graphic arts industry, announced its attendance at Hunkeler Innovationdays from the 20th to 23rd February.
Kategorien: Management-News

Wide Portfolio of Solutions at LOPEC

Druckspiegel - 22. Februar 2017 - 15:15
Sun Chemical will exhibit its latest offerings from its wide portfolio of solutions for printed electronics, printed circuit boards and electronics manufacturing during LOPEC 2017 in Munich, Germany, on 29-30 March 2017.
Kategorien: Management-News

New Innovations and Market Trends

Druckspiegel - 22. Februar 2017 - 15:15
The edition of the BOBST and Partners roadshow in Taiwan was held in Taipei attracted 140 participants from 70 companies in the printing and packaging industry, who visited in order to hear about the latest innovations and trends in flexible packaging and labels.
Kategorien: Management-News

Seiten