Online-Marketing-Lexikon

Mit freundlicher Genehmigung von Prof. Anne König, Beuth-Hochschule Berlin
3 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Z
absteigend sortieren Erklärung
Google Hummingbird-Update Größeres Update des Suchmaschinen-Algorithmus von Google aus dem Jahr 2013. Ein Schwerpunkt war, bei der Suchanfrage nicht nur die einzelnen Wörter, sondern auch den Sinn des gesamten Satzes einer Suchabfrage zu interpretieren, die auch dialogorientierte Beantwortung bezeichnet werden kann. Einfaches Beispiel ist die Abfrage "Wie alt wurde Nelson Mandela", die nicht zu einer Webseite, sondern zu erweiterten Inhalten (vgl. Universal Search) führt.
Google Instant Von Google 2010 eingeführte Suchfunktionalität, in dem bereits iim Schreibvorgang Vorschläge zu einer Verfeinerung der Suchanfrage (Refined Search) gemacht werden. Vorläufer: Autocomplete-Funktion.
Google-Webmaster-Tool Portal von Google zur Unterstützung und Kommunikation mit dem Webseitenbetreiber.
Grey Hat SEO Bezeichnung für SEO-Maßnahmen, die von den Anbietern von Suchmaschinen nicht gern gesehen werden, meist aber nicht zu einer Abstrafung führen. Vgl. auch: Blakc Hat Hat SEO, White Hat SEO.
H1-Code Die Seitenbeschreibungssprache HTML bietet sechs Überschriftsebenen an, die als <h1> bis <h6> codiert werden. Suchmaschinen nutzen den Text der so als Überschrift gekennzeichneten Seiten als Inhaltsinformation. Es wird empfohlen, pro Webseite den H1-Code nur einmal zu benutzten, um keine Überschriftenkonkurrenz aus Sicht der Suchmaschinensoftware zu erzeugen.
Hitlist Gewichtung und damit Reihenfolge von Keywords innerhalb eines Dokumentes aufgrund der Bewertung der Suchmaschinensoftware.
HTML Von Tim Berner Lee entwickelte erste Seitenbeschreibungssprache für Webseiten
HTML5 Seitenbeschreibungssprache, die tendenziell HTML ablöst.
IDF Inverse Document Frequency. Begriff aus dem Bereich des Information Retrivals. Ein Wort ist umso bedeutungsvoller, je seltener er im gesamten Korpus einer Suchmaschine auftritt. Der IDF kann nur indirekt ermittelt werden, da die genaue Wortzahl von Suchmaschinenbetreibern nicht bekannt gegeben wird.
Impression "siehe ""Page Impression"""
Indexer Software, die von Suchmaschinen eingesetzt wird, um Webseiten inhaltlich zu analysieren und im Index zu speichern.
Indexierung Analysevorgang einer Suchmaschinensoftware zur Aufnahme der relevanten Wörter und Phrasen in die Datenbank des Suchmaschinenbetreibers.
Information Retrieval Wissensgebiet zur Analyse und zielgerichteten Aufbereitung von Datenbeständen. Im Internet wird eine Suchmaschine als Information Retrieval System bezeichnet.
Inlink Link einer Webseite, die auf die eigene Seite verweisen. Auch: Backlink
Internetagenturen Unternehmen, die sich auf die Erstellung, Pflege und Verbesserung von Webseiten spezialisiert haben.
KAKADU-Prinzip Im Content-Marketing gelegentlich genutzte Eselsbrücke zur Beurteilung von Inhalten, die das Ranking und/oder die Konversionsrate erhöhen sollen. K = Kostenlos, A = Aktuell, K = Künstlerich, A = Außergewöhnlich, D = Download ermöglichen, U = Ungehöriges anbieten
Kanonische Seite

auch: Kanonische URL, engl.: canonical site. URL der Seite, die bei Duplicate Content von Suchmaschinen ausgewählt werden soll. Durch ein 301-Redirect (Canonical-Tag) auf diese URL ist die kanonische Seite definierbar. Hinweis: Kanonisch heißt lt. Duden: "als Richtschnur, klassisches Muster dienend", vgl. http://www.duden.de/suchen/dudenonline/kanonisch.
Vgl. auch: https://support.google.com/webmasters/answer/139394?hl=de

Kategorie In E-Commerce-Software häufig verwendeter Begriff für Produktgruppen.
KD vgl. Keyword Density.
KEI Keyword Efficiency Index. Kennzahl zum Vergleich der Popularität von Suchbegriffen. Sie wird ermittlelt als P²/C. P für Popularität definiert als Anfragen in einem definierten Zeitraum, C für Competition = Zahl der Ergebnisse dieses Keywords bei Eingabe in eine Suchmaschine.
Keyphrase Alternative Bezeichnung für Keywords, die aus mehreren Wörtern bestehen.
Keyword Englische Bezeichnung für Schlüsselwort. Kann sowohl Stichwort als auch Schlagwort sein. Im Suchmaschinen-Marketing werden Schlüsselwörter, die von potentiellen Kunden als Suchwörter eingegeben werden, ebenfalls als Keywords bezeichnet. Für Mehrwort-Keywords, wie z. B. Medientechnik studieren Berlin, wird gelegentlich auch das Wort Keyphrase verwendet.
Keyword Advertising Entgeltliche Schaltung von Werbeanzeigen auf der SERP einer Suchmaschine.
Keyword Density Abk.: KD. Relative Häufigkeit eines Keywords auf einer Online-Seite. Angelehnt an die TF, die im Algorithmus einer Suchmaschine eine Rolle spielt.
Keyword Landing Page URL innerhalb eines Webauftrittes, z. B. www.dmt-berlin.de/zugangsvoraussetzungen, die für eine bestimmte Zielgruppe als relevant definiert wurde und für die entsprechenden Keywords optimiert wurde, damit ein Besucher direkt darauf geführt wird.
Keyword Mapping Prozess der systematischen Verteilung von Keywords auf die verschiedenen Seiten eines Webseitenauftritts. Meist wird versucht, jede Seite auf wenige Keywords hin zu optimieren, um eine möglichst gute Passung mit den Suchwörtern zu ermöglichen.
Keyword Spamming Bezeichnung für die gezielte Nutzung sehr vieler auch nicht zielführender Keywords, um möglichst viel Traffic auf der Seite zu erzeugen. Gehört zum Blackhat SEO.
Keyword Stuffing Bezeichnung für eine Black-Hat-SEO-Aktivität. Häufige Wiederholung von Keywords in Meta-Daten und/oder im Text, die keinen Mehrwert für den Leser bieten sondern nur das Ranking in Suchmaschinen erhöhen sollen. Dieses wird meist von Suchmaschinenbetreibern als Black Hat SEO abgestraft.
Keyword Targeting Auslieferung werblicher Online-Anzeigen anhand von definierten Keywords, die ein potentieller Kunde in eine Suchmaschine oder in die interne Suchmaske eines Angebotes eingibt und die eine möglichst gute Conversion versprechen.
Konvergenz

Aus dem Lateinischen convergere "sich hinneigen, zu einander neigen". Begriff für etwas, das sich aufeinander zubewegt und danach etwas neues ergibt.
In der Medienwirtschaft wird der Begriff verwendet, um das durch die Digitalisierung möglich gewordene Zusammenwachsen von vorher technisch getrennten Medien zu beschreiben. Es soll durch die Verwendung des Begriffes dabei deutlich werden, dass durch das Zusammenwachsen etwas neues entsteht, das mehr ist als die Summe der zusammengewachsenen Teile.
Beispiel: Das Festnetztelefon wird durch das Mobiltelefon abgelöst. Das Mobiltelefon kann auch für das Fotografieren genutzt werden, die vormals getrennten Medien Bild und Telefon konvergieren also. Diese Konvergenz führt dazu, dass man z. B. jetzt auch digitale Bilder mit einem gesprochenen Telefongruß versenden kann. Etwas Neues ist entstanden.
 
Vgl. auch Kollmann 2007, S. 22.

Konversionsrate vgl. Conversion Rate
KPI Key Performance Indicator oder eingedeutscht: Key-Perfomance-Indikator. Vom Unternehmen selbst definierte Kennzahlensammlung zur Erfolgsmessung von Maßnahmen. Im Online-Marketing wird häufig die KUR Kosten-Umsatz-Relation, ersatzweise die Conversion Rate gewählt.
Landing Page URL, die für eine bestimmte Werbemaßnahme optimiert wurde und direkt durch Klicken auf den Werbelink erreicht werden soll. Sie kann Teil einer Hauptseite oder eine eigenständige Seite sein. Das Werbemittel und die Landing Page werden so aufeinander abgestimmt, dass die Landing Page die vom Werbemittel geweckten Erwartungen erfüllt und das Conversionsziel erreicht wird. Landingpages werden für Online- und Offline Werbekampagnen verwendet.
Landing Page Optimierung Tätigkeit zur Verbesserung der Relevanz einer URL
Link Baiting Bezeichnung für Marketingaktivitäten, bei denen Texte erstellt werden, um natürliche Links zu erzeugen. Vgl. auch KAKADU-Prinzip
Link Populority Bezeichnung für die Wertigkeit eines Backlinks zur Erhöhung des Rankings der eigenen Seite.

Seiten