Online-Marketing-Lexikon

Mit freundlicher Genehmigung von Prof. Anne König, Beuth-Hochschule Berlin
3 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Z
absteigend sortieren Erklärung
Offpage Faktoren, die das Ranking in einer Suchmaschine beeinflussen und von dem Betreiber einer Webseite nicht direkt beeinflusst werden können. Dazu gehören zum Beispiel eingehende Links.
Offsite vgl. Offpage
Online-Marketing Unter „Online-Marketing“ wird die absatzpolitische Verwendung elektronisch vernetzter Informationstechnologien (Internet, Mobilfunk, interaktives Fernsehen) verstanden, um unter deren technischen Rahmenbedingungen (Rechnerleistung, Vernetzung, Digitalisierung, Datentransfer) die Produkt-, Preis-, Vertriebs- und Kommunikationspolitik mit Hilfe der innovativen Möglichkeiten der Online-Kommunikation (Virtualität, Multimedai, Interaktivität und Individualität) marktgerecht zu gestalten. Quelle: Kollmann, Tobias: Online-Marketing. Verlag W. Kohlhammer, Stuttgart 2007, S. 57.
Onpage Faktoren, die das Ranking in einer Suchmaschine beeinflussen und von dem Betreiber einer Webseite durch die Optimierung dieser selbst beeinflussbar sind.
Onsite vgl. Onpage
Onsite-Befragung Befragung der Nutzer z. B. zur User Experience direkt auf der Webseite. Die Onsite-Befragungen werden entweder regelmäßig von wenigen nach dem Zufallsprinzip ausgewählten Nutzern erbeten oder für einen begrenzten Zeitraum geschaltet.
Operatoren Begriff aus dem Information Retrieval: Sonderbefehle bei Sucheingaben, z. B. AND, OR, NOT, wie »Quarterhorse UND Zucht«
Opt-In Opt-in (von englisch to opt (for something) ‚optieren‘, ‚sich für etwas entscheiden‘) ist ein Verfahren aus dem Permission Marketing, bei dem der Endverbraucher Werbekontaktaufnahmen vorher – meist durch E-Mail, Telefon oder SMS – explizit bestätigen muss. Sein Gegensatz ist ein – in vielen Fällen rechtlich unzulässiges –Opt-out-Verfahren. Quelle: Wikipedia.org, Opt-in.
Opt-Out Opt-out (von englisch to opt (for something) ‚optieren‘, ‚sich für etwas entscheiden‘) ist ein im B2C-Marketing unzulässiges Verfahren, bei dem der Verbraucher bewusst die Genehmigung zur werblichen Kontaktaufnahme abschalten muss. Das Gegenstück ist das Opti-In-Verfahren.
Organic Search Deutsch: Organische Suche, natürliche Suche. Bezeichnet Besuche der Webseite, die über Suchmaschinen ohne Nutzung von SEA erfolgten. Die Kennzahl wird meist in Verbindung mit der direkten Eingabe der Webseite (Direct Type), Besuchern, die über einen Link kamen (Referral) oder Besucher, die über soziale Netzwerke (Social) die Seite gefunden haben, in Beziehung gebracht.
OVI-Index Online Value Index - ein von dem SEO-Toolanbieter Xovi eingeführter Sichtbarkeitsindex.
Owned Media Einer von drei Gruppen von Marketinginstrumenten im Online-Marketing. Owned Media Marketinginstrumente können von den Marketingverantwortlichen eines Unternehmens selbst beeinflusst werden, da sie technischen Zugriff darauf haben. Dazu gehören die eigene Webseite, die eigenen Profile in sozialen Netzwerken oder Twitter-, Youtube- und Blogaktivitäten. Die anderen zwei Gruppen sind: Paid Media und Earned Media.