Online-Marketing-Lexikon

Mit freundlicher Genehmigung von Prof. Anne König, Beuth-Hochschule Berlin
3 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Z
absteigend sortieren Erklärung
Digital Immigrants Personen die erst im Erwachsenenalter neue Technologien kennen gelernt haben (vor 1985 geboren).
Digital Native Personen die in die Medienwelt geboren wurden (ca. 1985). Der Gegenpol sind Digital Immigrants.
Digitale Wirtschaft In Wirtschaft und Politik verwendeter Sammelbegriff für Unternehmen und Arbeitsplätze, die sich mit der Erstellung, Vermarktung und Verbreitung von digitalen Inhalten und Prozessen beschäftigen. Verwandte Begriffe: Netzwirtschaft, Internetwirtschaft.
Direct Type Deutsch: direkte URL-Eingabe. Bezeichnet Besuche der Webseite, die durch die direkte Eingabe des Links erfolgten. Aus Sicht dees Online-Marketings ist dieses Verhalten besonders erfreulich, da der Nutzer die URL bereits kennt und vermutlich sehr genau weiß, was er will. Die Kennzahl wird meist in Verbindung mit Besuchen, die durch Organic Search, Referral oder Social Signals die Seite gefunden haben, in Beziehung gebracht.
Disavow-Tool Hilfsmittel von Google für Webmaster zur Löschung eventuell negativer Backlinks. Von disavow = englisch für (die Verantwortung) ablehnen, abweisen, von sich weisen.
Dofollow HTML-Anweisung, den Link als Backlink von Google zählen zu lassen. Gegenstück: Nofollow.
Dokumenten-ID Document Identification. Jedes URL-Dokument erhält im Dokumenten-Index einer Suchmaschinensoft- und -hardware eine eindeutige Nummer. Den Word-ID's werden im Indexierungsprozess passende Dokumenten-ID's zugeordnet.
Dokumentenindex englisch: Document Index. Bestandteil einer Suchmaschinensoft- und -hardware. Vergibt die Dokumenten-ID und speichert Metadaten zum Dokument, z. B. Länge des Dokuments, Menge an Dateien und Dateitypen, Zeitstempel des Erstellungsdatums, Zeitstempel der Besuchshistorie des Crawlers, Wert der beobachteten bzw. errechneten Änderungshäufigkeit, Seitentitel aus dem <title>-Tag, Informationen aus der Datei robots.txt, Statusinformationen über den Server, Hostname und IP-Adresse des Hosts u.v.a.m.
Domainname Innerhalb eines Top-Level-Domainbereiches eindeutiger Klarname für eine IP-Adresse
Douple Opt-In Verfahren zur Anmeldung und E-mail-Rückbestätigung für den Empfang von Neuigkeiten, z. B. in Form von Newslettern. Das Douple Opt-In-Verfahren entspricht den aktuellen Datenschutzbestimmungen im B2C.
Down-Selling Bezeichnung für die Angabe eines preiswerteren Produktes als das, was ich gerade ausgewählt habe, um einen Kaufabbruch zu vermeiden. Beispiel: E-Commerce-Seite einer Onlinedruckerei schlägt bei Erstellung einer Visitenkarte vor, diese auf einem Bogen einees anderen Papieres, wo die Sammelform noch nicht voll ist, mitlaufen zu lassen und das dann günstiger zu bekommen. Down-Selling-Maßnahmen sind seltener als Up-Selling-Maßnahmen, die Möglichkeit sollte aber ggf. in einer auszuwählenden E-Commerce-Software vorgesehen sein. PVgl. auch: Cross-Selling, Up-Selling.
Duplicate Content Von Crawlern mehrfach indexierte identische bzw. fast identische Inhalte von verschiedenen ULRs. Duplicate Content gilt als gefährlich für den Ranking-Status in Suchmaschinen, da die Suchmaschine den Content nicht eindeutig einer URL zuweisen kann.
Dwell Time Deutsch: Verweildauer. Zeit, die ein Nutzer auf einer durch eine Suchmaschine gefundenen Seite verbringt, bevor er wieder auf die SERP zurück klickt. Gegenstück: Bounce Rate.