U7: Mobile Apps

Anleitung für das Wiki
In diesem Wiki könnt ihr gemeinsam Lerninhalte erstellen. Jedes Wiki ist direkt und für jeden angemeldeten User editierbar. Wenn bereits bei vorherigen Prüungen Wikis zum Thema (manchmal auch nur Teilgebiete streifend) erstellt wurden, so werden sie unten verlinkt. Ansonsten einfach hier diesen Eintrag überschreiben und mit entsprechenden Inhalten füllen.

Um Beispielaufgaben etc. zu bearbeiten haben wir extra eine Lerngruppe (https://www.mediencommunity.de/lerngruppe-mediengestalter-ap-sommer-2018) eingerichtet, bitte diese für das gemeinsame Lösen von Aufgaben nutzen.

Viel Erfolg beim Lernen.
Das Team der mediencommunity

 

Bewertung: 
0
Bisher keine Bewertung

Kommentare

Was wird denn hier abverlangt? Bestimmt nicht, was eine mobile App ist, sondern Gestaltungsregeln für mobile Apps. Das sprengt echt den Rahmen. Die haben den Knall nicht gehört. Was meint ihr?

https://t3n.de/news/7-goldene-regeln-ui-design-582053/

7 Regeln für das UI Design von Mobile Apps

die haben den knall dermaßen nicht gehört.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was an einem Themenbereich Mobile Apps auszusetzen ist. Bisher kennen wir ja die Aufgabe gar nicht, die dazu gestellt werden wird. Die aus meiner Sicht schlechtere Alternative wäre, vor der Prüfung überhaupt keine Themenbereiche zu veröffentlichen.

bin ich deiner Meinung. Ich kann mir vorstellen, dass sie Vor- und Nachteile und die Grundlagen abverlangen. 

https://t3n.de/news/7-tipps-mobile-app-design-737816/

hier sind 7 Tipps für das Mobile-App-Design

Wenn mobile Apps bei dem Bereich Konzeption und Gestaltung dran kommt, dann geht es ja darum wie man sowas am besten gestaltet bzw auf was man achten muss, also kann man alles gut lesen und kann auf dem Smartphone alles genauso gut anklicken wie auf dem Tablet, usw... So Sachen könnten dran kommen, meiner Meinung nach.

Ich denke das die Gestaltungskriterien sowie einige der technischen Daten abverlangt werden könnten. Z.B. das es meistens mit HTML 5 erstellt wird, da dies dann plattformübergreifend. Welche Elemente man einbringen kann (Button und co), die Navigationsarten und warum welche gut,einfach oder besser geeignet ist. Die Funktionen (wischen, kippen, klicken, sprachgebunden, zoomen,..).

 IOS, Android = festgelegte Betriebssysteme, somit ist es komplexer und mehr Arbeit um die App responsive zu konstruieren. 

Zum Anderen ist bei Apps auf die Datenfreigabe zu achten(Datenschutzgesetz, wird auch am 25.05.2018 etwas erneuert). Bestes Beispiel ist WhatsApp, dort gibt man nicht zur die Freigabe zur Auslesung, Bearbeitung und Kopie der eigenen Daten, sondern auch die derer im eigenen Adressbuch stehen. Zudem das man auf die Speicherkapazität achten sollte, Bildgröße u.a. 

 

Sowas stelle ich mir darunter vor und wenn man da ein paar Grundlagen hat kann man einige davon ja auch viele andere Themen für die Prüfung übertragen. (Gestaltungsgrundlagen, Raster, Weißraum...)