Haupt-Reiter

U11: Cookies mit PHP

Was sind Cookies?
Cookies sind Datensätze, die von einem Webserver auf dem Computer des Nutzers abgelegt werden.

Funktionsweise von Cookies:
Sie werden bei einer erneuten Verbindung an den Cookie-setzende Webserver mit dem Ziel zurückgesendet, den Nutzer und seine Einstellungen wiederzuerkennen.

Arten von Cookies
Sessions Cookies (zeitlich begrenzt) und dauerhafte Cookies (persistente Cookies).

Cookies von Drittanbietern
Einige Cookies werden möglicherweise von einem anderen Anbieter auf Nutzers Gerät platziert. Diese Cookies werden als Drittanbieter-Cookies bezeichnet. Dies können auch Session- und Persistent-Cookies sein.

z.B. soziale Netzwerke, Werbe-Partner, eingebette Inhalte.

Diese konnten allerdings problematisch sein, da Werbefirmen ein großes Interesse daran haben, Nutzer so gut wie möglich zu kennen, um beispielsweise gezielt Werbung oder Produkttipps einblenden zu können. Hierfür werden detaillierte Nutzerprofile erstellt, bei denen im Laufe der Zeit eine Menge Daten zusammen getragen werden und die Vorlieben von Nutzerinnen und Nutzern sehr genau bekannt sind.
 

Schnipsel - Cookies mit PHP
Gesetzt wird das Cookie über setcookie. Benötigte Angaben sind der Cookiename, sowie ein Wert des Cookies. Ebenfalls ratsam ist eine Gültigkeitsdauer (ansonsten wird es nach dem Schließen des Browsers gelöscht). 

<?php setcookie("beispiel_cookie", "Werte",time()+3600); ?>

Damit wird ein Cookie mit dem Namen beispiel_cookie gesetzt, dass als Wert das Wort "Werte" enthält und eine Stunde gültig ist. Wichtig ist, dass vor dem Setzen des Cookies kein anderer Code ausgegeben werden darf, der in der Datei angezeigt wird. Also keine Leerzeile, kein Leerzeichen oder sonst nichts. Möglich sind hingegen reine Code-Zeilen ohne Ausgabe (also z. B. eine Abfrage, um den gewünschten Wert festzulegen).

 

Bewertung: 
5
Durchschnitt: 5 (1 Stimme)