Haupt-Reiter

Digitaldrucksysteme

Im Digitaldruck gibt es folgende Verfahren:

1) Xerografische Druckprinzip (Laserdruck)
- Trommel ist negativ geladen und hat eine lichtempfindliche Halbleiterschickt
- Druckende Stellen sind positiv geladen
- Toner ist negativ geladen und bleibt an positiven Druckstellen haften
- Papier ist stark positiv geladen
- negativer Toner haftet am positiven Papier
- Anschmelzen und Papier entladen

Für jeden Druck müssen diese Schritte wiederholt werden.

8-Zylinder-Drucker
Papier wird beidseitig mit CMYK bedruckt

 

2) Tintenstrahldruck (Inkjet)
teilt sich in 2 Bereiche auf: Continuous-Inkjet und Drop-on-Demand.

a)Continuous Inkjet
- Tintentropfen werden kontinuirlich ausgestoßen. 
- Soll kein Druck statt finden werden diese aufgefangen

b)Drop-on-Demand (Druck nach Bestellung)
unterscheidet sich in Bubble-Jet und Piezotechnik

Bubble-Jet
- In der Düse befindet sich Heizelemente, die durch Stromimpuls erhitzt werden (ca. 300°C)
- Dadurch entsteht Dampfblässchen welches die Tinte durch die Düse presst

Piezotechnik
- Keramikplättchen sitzt in der Düse und dehnt sich durch Stromimpulse aus
- Dadurch entsteht Dampfblässchen welches die Tinte durch die Düse presst

Bewertung: 
4
Durchschnitt: 4 (1 Stimme)

Kommentare

Hallo zusammen,

ist das richtig, wie ich das verstanden habe?

 

Im Digitaldruck gibt es folgende Verfahren:

1) Xerografische Druckprinzip (Laserdruck)
- Trommel ist negativ geladen und hat eine lichtempfindliche Halbleiterschickt
- Druckende Stellen sind positiv geladen
- Toner ist negativ geladen und bleibt an positiven Druckstellen haften
- Papier ist stark positiv geladen
- negativer Toner haftet am positiven Papier
- Anschmelzen und Papier entladen

Für jeden Druck müssen diese Schritte wiederholt werden.

8-Zylinder-Drucker
Papier wird beidseitig mit CMYK bedruckt

 

2) Tintenstrahldruck (Inkjet)
teilt sich in 2 Bereiche auf: Continuous-Inkjet und Drop-on-Demand.

a)Continuous Inkjet
- Tintentropfen werden kontinuirlich ausgestoßen. 
- Soll kein Druck statt finden werden diese aufgefangen

b)Drop-on-Demand (Druck nach Bestellung)
unterscheidet sich in Bubble-Jet und Piezotechnik

Bubble-Jet
- In der Düse befindet sich Heizelemente, die durch Stromimpuls erhitzt werden (ca. 300°C)
- Dadurch entsteht Dampfblässchen welches die Tinte durch die Düse presst

Piezotechnik
- Keramikplättchen sitzt in der Düse und dehnt sich durch Stromimpulse aus
- Dadurch entsteht Dampfblässchen welches die Tinte durch die Düse presst

 

Dies ist jetzt alles recht knapp formuliert.
Reicht dies denn so oder muss ich hierzu noch mehr lernen?

Viele Grüße

anbi22

 

Eine kleine Ergänzung noch:

Vorteile und Nachteile

Digitaldruck
+ geringe Kosten bei geringer Auflage
+ bedarfsgerechten Druck (Drop-on-Demand)
+ Personalisierung
+ Kleinauflagen in kürzester Zeit
+ Datensatz weltweit einsetzbar
- minimale geringere Druckqualität gegenüber Offset

Inkjet
+ sehr gute Druckqualität auf gestrichenem Papier
+ schnelle Druckausgabe
+ günstige Home- / Office-Drucker
+ Large-Format-Drucker in hoher Qualität
- keine wasserfeste Farbe
- keine optimale Lichechtheit
- Ausgabegeschwindigkeit druckerabhängig
- Farbe verläuft bei saugfähigen Bedruckstoffen
 

Könnten nicht auch Bilder, die man beschriften muss, eingesetzt werden?