Prüfungsgebiet 7: Daten für verschiedene Ausgabeprozesse aufbereiten:
 Farbsysteme/Farbmodelle

Hier könnt ihr gemeinsam eure Inhalte erarbeiten und zusammenstellen. Das Wiki kann direkt jeweils bearbeitet werden. Oben auf »Bearbeiten« und dann könnt ihr Ergänzungen oder auch gegebenenfalls Korrekturen vornehmen.

Für Beispielaufgaben nutzt bitte die Lerngruppe: https://www.mediencommunity.de/lerngruppe-mediengestalter-zp-2017
Viel Erfolg

P.S. Beachtet bitte die Urheberrechte! Also kein Copy & Paste von anderen Websites oder aus Fachbüchern online stellen.


Ausführlich erklärt sind die Farbmodelle im WBT Farbenlehre (benötigt Shockwave-Plugin)

Bewertung: 
0
Bisher keine Bewertung

CIELAB-Farbraum

Das ist mal das, was ich über den L*a*b*-Farbraum herausgefunden habe, in einem pdf zusammengefasst.

Bitte ergänzen / verbessern! 

AnhangGröße
PDF icon <p>lab.pdf</p>110.96 KB
Bewertung: 
0
Bisher keine Bewertung

HKS

Das HKS-System ist ein Farbsystem aus Sonderfarben. Entwickelt wurde es vom gleichnamigen Unternehmen "Hostmann-Steinberg Druckfarben, Kast + Ehinger Druckfarben und H. Schmincke & Co".

Das Farbsystem

  • besteht aus ca. 90 Basisfarben und über 3000 Mischfarben.
  • Es gibt Farbfächer für folgende Papiersorten: Naturpapier (N), Kunstdruckpapier (K), Endlosdruck auf Kunstdruckpapier (Ek) und Zeitungspapier (Z).
  • HKS-Farben bestehen aus einer Ziffer und einem Buchstaben.
    Beispiel: HKS 13 K (rot)
  • Anders als bei Pantone werden bei HKS die Farben für jedes Untergrundmaterial neu abgemischt, um auf jeder Oberfläche die gleiche Optik zu erzielen.
  • Ein Vorteil der HKS-Farben ist, dass sie sich aus Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz zusammensetzen und so im Vierfarbdruck reproduziert werden können.

Verwendung
HKS-Farben sind das am häufigsten verwendete Farbsystem der Druckbranche, da es für Papier das größte Farbsortiment bietet und für den Vierfarbdruck/Offsetdruck prädestiniert ist.

Bewertung: 
0
Bisher keine Bewertung

Pantone

Das Pantone Matching System ist ein Farbsystem aus Sonderfarben. Entwickelt wurde es vom gleichnamigen Unternehmen 1963 in den USA.

Das Farbsystem

  • besteht aus 14 Grundfarben – die restlichen Farben ergeben sich aus der Mischung dieser Grundfarben
  • Es gibt Farbfächer für folgende Papiersorten: coated, uncoated und matte.
  • Pantone-Farben bestehen aus einem vierstelligem Nummerncode sowie einem Kürzel für die Papiersorte (C = coated, U = uncoated, M = matte).
    Beispiel: PANTONE 2738 M (blau)
     

Verwendung
Pantone Farben kommen gerne im Bereich des Corporate Designs zum Einsatz. Bekannte Beispiele: Puma (PANTONE 485 C) und Starbucks (PANTONE 3425 C). Weiterhin ist Pantone mit seinem Textile Color System in der Textil- und Modebranche führend (Branche der Firma Pantone).

Für den Vierfarbdruck bietet Pantone noch ein Process Color System mit 3000 Farben an, die über CMYK abgemischt werden können.

Bewertung: 
0
Bisher keine Bewertung

RAL

Das RAL-Farbsystem ist ein System aus Sonderfarben. Entwickelt wurde es vom RAL-Institut 1927 in Deutschland.

Das Farbsystem

  • besteht aus 14 Grundfarben – die restlichen Farben ergeben sich aus der Mischung dieser Grundfarben
  • Es gibt 4 Farbpaletten: RAL classic, RAL effect, RAL design und RAL digital. Das älteste ist dabei RAL classic und besteht aus 210 Farben.
  • RAL-Farben bestehen aus einem vierstelligem Nummerncode, wobei die erste Ziffer eine tiefergehende Bedeutung hat: 1 steht für gelbe, 2 für orange, 3 für rote, 4 für violette, 5 für blaue, 6 für grüne, 7 für graue, 8 für braune und 9 für weiße und schwarze Farbtöne.
    Beispiel: RAL 4010 (Telekom Magenta)
  • Eine Besonderheit beim RAL-Farbsystem ist, dass die Farben Namen bekommen haben, um Verwechslungen noch mehr auszuschließen. So gibt es beispielsweise Ginstergelb (RAL 1032), Verkehrsgelb oder Lichtgrün.

Verwendung
Farbliche Normierung von staatlichen und nichtstaatlichen Institutionen und Unternehmen wie z.B. Deutsche Post, Bundeswehr, Lufthansa, Katastrophenschutz sowie Normierung von Farben für Produkte, Branchen, Rohstoffe und Etiketten. Eigentlich so ziemlich alles. Nummer 1 ist das RAL-Farbsystem bei Autolack und Anstrichen.

Bewertung: 
3
Durchschnitt: 3 (1 Stimme)