Feedsammlungen

Bei Kern isst das Auge mit

Druckspiegel - 25. Januar 2015 - 20:00
Wie stellen sich Druckdienstleister auf die veränderten Marktanforderungen ein und welche Services bieten sie ihren Kunden an? Die Berliner Kern GmbH bedient einen bundesweit aktiven Lieferservice personalisiert und hat sich dafür eigens eine Xerox Nuvera 314 angeschafft.
Kategorien: Management-News

Inline Density Control in Rekordzeit in Produktion

Druckspiegel - 25. Januar 2015 - 20:00
Das Druck- und Medienhaus Grafischen Kunstanstalt Fr. Ant. Niedermayr setzt auf hochautomatisierte Drucktechnologie und höchste Produktivität. Im Zuge permanenter Prozessoptimierung investiert es in weitere Inline-Control-Systeme von Grapho Metronic und Manroland Web Systems.
Kategorien: Management-News

Personalisiertes Lernen: Big Data fördert Massenindividualisierung in der Bildungswelt

Weiterbildungsblog - 23. Januar 2015 - 11:12

Nora S. Stampfl nimmt den Faden auf, den Jörg Dräger (CHE) vor einigen Monaten ausgelegt hatte. “Personalisierung trotz Massifizierung” hieß es damals, als die MOOC-Welle Deutschland erreicht hatte. Nora S. Stampfl schreibt jetzt: “Es werden nicht MOOCs allein sein, die eine neue Herangehensweise an Lernen und Lehren fördern. Erst ihr Zusammenspiel mit Big Data und Learning Analytics kann Bahnbrechendes hervorbringen und komplett veränderte Bildungswelten formen. Deren Kern wird in der Idee bestehen, die herkömmliche Fließband-Bildung nach Einheitsmaß durch personalisierte Lernpfade zu ersetzen.”

Maßgeschneidertes Lernen und individuelle Lernpfade auf der einen, Big Data und “Big Brother is watching you” auf der anderen Seite. Was im Artikel allerdings zu kurz kommt, ist der Blick auf die aktuellen Interessen, die hinter diesen Optionen, hinter “Algorithmen” und “Data” stehen.
Nora S. Stampfl, Berliner Gazette, 21. Januar 2015

Kategorien: Lehren und Lernen

"Einfach digital!" bei Canon

Druckspiegel - 22. Januar 2015 - 20:00
Canon veranstaltet am 18. Februar ein Event für die grafische Industrie in Mülheim/Ruhr. Das Unternehmen ist Premium-Partner des Digitaldruck-Kongresses des Bundesverbandes Druck und Medien in Düsseldorf, der am Folgetag stattfindet. Unter dem Titel "einfach digital!" präsentiert Canon innovative Anwendungen im Bogen- und Rollendigitaldruck sowie im Großformat.
Kategorien: Management-News

Neuheiten auf den Packaging Days

Druckspiegel - 22. Januar 2015 - 20:00
Über 200 Besucher aus Afrika, Europa, Südamerika sowie aus China, Indien, Korea, Russland und dem Nahen Osten, erlebten auf den Packaging Days der Heidelberger Druckmaschinen AG neue Lösungen für den Verpackungsdruck.
Kategorien: Management-News

VTT: printed decorative and flexible solar panels become part of interior design and the appearance of objects

Druckspiegel - 22. Januar 2015 - 20:00
VTT Technical Centre of Finland has developed and utilized a mass production method based on printing technologies allowing the manufacturing of decorative, organic solar panels. Design freedom improves the range of applications of the panels on the surfaces of interior and exterior building spaces.
Kategorien: Management-News

"Mimaki Days" deutschlandweit

Druckspiegel - 22. Januar 2015 - 20:00
Nach den "My Mimaki Days" Ende letzten Jahres wird der Workshop mit wechselnden Themen in allen Regionen zu einer Serie.
Kategorien: Management-News

Neues FSC-zertifiziertes Haftpapiersortiment

Druckspiegel - 22. Januar 2015 - 20:00
Für eine "haftende" Verbindung sorgt ab sofort bei der Carl Berberich GmbH Adestor. Der Heilbronner Papiergroßhändler konnte den Hersteller Torraspapel als Lieferanten gewinnen und führt die renommierte Haftpapierqualitätsmarke exklusiv in seinem Sortiment.
Kategorien: Management-News

Storytelling in Werbespots wird immer wichtiger

gutenbergblog - 22. Januar 2015 - 11:34

Hierbei handelt es sich um einen Sponsored-Post!

Telekom präsentiert – die Zukunft ist EINS!

In der heutigen Zeit werden Produkte immer vergleichbarer und Konsumenten auf Grund des regen Austauschs in den Sozialen Netzwerken zunehmend kritischer.
Reines Push-Marketing und das Herunterbeten von langweiligen Fakten beeindruckt heute kaum mehr einen potentiellen Käufer.
Fesselnde Geschichten, Identifizierbarkeit und die charmante Präsentation der Inhalte können weiterhelfen. Wir wollen abgeholt werden und uns direkt in die Produktwelt hineinversetzt fühlen. Storytelling als Teil des Content Marketings bietet ideale Möglichkeiten Aufmerksamkeit zu erzeugen und ein Produkt erlebbar zu machen.

Je einzigartiger, prägnanter und überraschender Werbung heute ist, desto größer ist die Chance am Markt wahrgenommen zu werden. Wir wollen Geschichten aus dem wahren Leben, Geschichten, die du und ich schreiben könnten. Erst dann sind unserer Synapsen hellwach und wir sind aufnahmebereit. Kaufbereit.

Storytelling kann diese Anforderungen erfüllen:

  • Neugier und Aufmerksamkeit wird geweckt
  • Bilder, Motive und Geschichten lassen sich einfach nachvollziehen
  • Fakten merkt sich kaum jemand
  • Herz und Geist werden stimuliert
Geschichten entwickeln

Basis eines jeden guten Storytellings ist – wie könnte es auch anders sein – die Geschichte an sich. Wirkungsvolle Geschichten erzählen bedeutet hier: Leser und Kunden können sich in die Protagonisten hineinversetzen und die spezifischen Fragen zum Produkt werden spielerisch beantwortet. Im Gehirn sollte sich im Idealfall Folgendes abspielen:

  1. Werbung an
  2. Gehirn: „Oh, ist ja keine Werbung, sondern eine nette Story“.
  3. Synapsen sind hellwach
  4. Aufnahmebereitschaft steigt
  5. Wir identifizieren uns mit der Geschichte
  6. Werbeinhalte werden uns passiv zugespielt
  7. Wir verbinden die Marke mit einem Erlebnis
Storytelling am Beispiel Magenta EINS von Telekom

Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin lüftet das Telekommunikationsunternehmen das Geheimnis.
MagentaEINS führt Festnetz und Mobilfunk zusammen. Die Telekom lauscht eine komplett neue Produktwelt. Mobilfunkangebote werden künftig unter MagentaMobil und die Festnetzprodukte unter MagentaZuhause zusammengefasst. Weitere Produktwelten stehen schon in der Pipeline. Diese findet man auf den Seiten der Telekom ( http://unr.ly/1wbLRCd )

Wie nutzt die Telekom das Storytelling


Mutter Steffi, Vater Walter, Tochter Clara und Sohn Anton sind hier unsere Helden. Familie Heins nutzt die Möglichkeiten der modernen Telekommunikation schon ganz selbstverständlich. Der Konsument bekommt Geschichten mitten aus dem Leben (der Familie) serviert und wird sofort Teil der Erzählung. Die Story ist langfristig angelegt und wird über alle Medien-Kanäle gespielt: 45-Sekünder im TV machen neugierig. In diesem Rahmen wird Familie Heins auch auf Facebook, Twitter und YouTube aktiv sein. Sami Slimani beispielsweise, der in den Telekom Spots den Freund der Tochter spielt, ist im Internet bereits ein Star. Er hat mehr als 800.000 YouTube-Abonnenten und fast 200.000 Twitter- Follower.

Skurril, pointiert und immer auf den Punkt. Die Kunden – also wir – können lachen, den Kopf schütteln und mit erleben. Und genau das ist das zentrale Element: Das Erlebnis der neuen Produktwelt der Telekom. Alles richtig gemacht, oder?

Mittelpunkt bei der Einführung und Bekanntmachung der neuen Produkte spielt die Familie Heins. Eine Familie „wie du und ich“.

Kategorien: Management-News

Personal knowledge mastery

Weiterbildungsblog - 22. Januar 2015 - 6:24

Ich teile Harold Jarche’s Begeisterung für Personal Knowledge Management (PKM). “Personal knowledge management”, so Harold Jarche, “is the only solid foundation of organizational knowledge management (KM)”. In dieser Präsentation hat er noch einmal einige der Modelle und Schaubilder zusammengefasst, die sein Verständnis von PKM beschreiben und einordnen.
Harold Jarche, SlideShare, 20. Januar 2015

Personal knowledge mastery from Harold Jarche

Kategorien: Lehren und Lernen

Gaming in Education: Gamification?

Weiterbildungsblog - 22. Januar 2015 - 4:53

Nichts, was nicht schon gesagt wurde. Doch hier noch einmal übersichtlich. Die vier Methoden - Achievements, Badges, Levels/ Ranks, Leaderboards - werden zuerst in ihrem ursprünglichen Kontext beschrieben (”in gaming”) und dann auf Lernumgebungen übertragen (”in education”). Denn: “… engaging and motivating students can be a challange.”
Elliott Bristow, The Edublogger, 20. Januar 2015

Kategorien: Lehren und Lernen

Studie in Arbeit: Mit Planung zum Erfolg

Druckspiegel - 21. Januar 2015 - 20:00
Der Verband Druck + Medien Nord-West und die Unternehmensberatung Pier18 aus Hamburg erstellen derzeit gemeinsam mit der Beuth Hochschule in Berlin und der Hochschule der Wissenschaften in München eine Studie über die Strategiefindung in der Druckindustrie.
Kategorien: Management-News

Balldruckmaschine in Betrieb

Druckspiegel - 21. Januar 2015 - 20:00
Im Rahmen einer Einweihungsfeier hat die BVD Druck + Verlag AG (BVD) mit Sitz in Liechtenstein als eine der ersten Druckereien das "4D-Drucksystem" namens "Jetmaster Dimension" der Heidelberger Druckmaschinen AG in Betrieb genommen.
Kategorien: Management-News

Seeking the unique pedagogical characteristics of social media

Weiterbildungsblog - 21. Januar 2015 - 14:44

Tony Bates ist beim Schreiben seines Buches “Teaching in a Digital Age” beim Stichwort “Social Media” angekommen. In diesem Kontext stellt er Social Media noch einmal kurz vor, verlinkt einige Beispiele, bevor er sie aus mediendidaktischer Sicht näher einordnet. Hier einige Punkte aus seiner Summary:

“- learners now have powerful tools through social media for creating their own learning materials or for demonstrating their knowledge.
- courses can be structured around individual students’ interests, allowing them to seek appropriate content and resources to support the development of negotiated competencies or learning outcomes.
- …
- many students will still need a structured approach that guides their learning
- teacher presence and guidance is likely to be necessary to ensure high quality learning via social media.”

Tony Bates, e-learning and distant education resources, 20. Januar 2015

Kategorien: Lehren und Lernen

Draw Me: A History of MOOCs

Weiterbildungsblog - 21. Januar 2015 - 9:16

Zuerst nimmt uns Audrey Watters auf eine kleine Zeitreise mit: zu den ersten Anbietern von Fernlernkursen (”correspondence courses”). Vor allem die Art Instruction School, gegründet 1914, hat es ihr mit ganz bezaubernden Werbeplakaten und -texten angetan. “Draw Me” war ein Slogan aus dieser Zeit. Von “Draw Me” ist der Bogen schnell gespannt zu “Code Me”, mit dem MOOC-Anbieter heute ihre Kunden suchen. Und dabei, ganz nebenbei, so Audrey Watters, ihre Sicht der Dinge verbreiten.

“The parallels between the correspondence courses of the early twentieth century and the MOOCs (their venture-funded variety, I should be clear) are quite indicative of how we have long viewed educational “content delivery,” particularly when developed and delivered by a for-profit enterprise.”
Audrey Watters, Hack Education, 20. Januar 2015

Kategorien: Lehren und Lernen

Informelles Lernen: Herausforderungen & Good Practice Beispiele?

Weiterbildungsblog - 20. Januar 2015 - 22:39

Das Kontinuum-Modell, das Tanja Fandel-Meyer hier präsentiert, ist ein guter Ausgangspunkt, um Lernaktivitäten einzuordnen und über die Rolle von Learning Professionals zu reflektieren. Anlass ihrer Zusammenstellung, die auch verschiedene Good-Practice-Beispiele verlinkt und mit Herausforderungen zum Thema schließt, war ein Innovations-Workshop von getAbstract.
Tanja Fandel-Meyer, scil-Blog, 20. Januar 2015

Kategorien: Lehren und Lernen

Bobst auf der ICE Europe

Druckspiegel - 20. Januar 2015 - 20:00
Das Schweizer Unternehmen will in München vom 10. bis 12. März seine neuesten Entwicklungen für den Druck und die Veredelung flexibler Materialien präsentieren. Spezialisten stehen auf Stand 237 in Halle 6 zur Verfügung, um Besuchern die Technologien zu erklären. Von besonderem Interesse dürften die Bereiche des Vakuummetallisierens und Beschichtens sein.
Kategorien: Management-News

Hochleistungs-Kuvertiersystem

Druckspiegel - 20. Januar 2015 - 20:00
Vom 23. bis 26. Februar öffnen die Hunkeler Innovationdays auf dem Luzerner Messegelände den Entscheidungsträgern der Druckindustrie wieder die Tore. Böwe Systec will das Hochleistungs-Kuvertiersystem "Fusion Cross" in einer Endloskonfiguration und mit integriertem EPOD-Modul für individuellen und "brillanten" Kuvertdruck ausstellen.
Kategorien: Management-News

"Schrift und öffentlicher Raum"

Druckspiegel - 20. Januar 2015 - 20:00
Die 21. Leipziger Typotage 2015 widmen sich dem facettenreichen Thema von Schrift und öffentlichem Raum. Zehn Referenten betrachten am 9. Mai im Museum für Druckkunst Leipzig das Spannungsfeld von Schrift und öffentlichem Raum aus historischen, sozialen, wissenschaftlichen, technischen und gestalterischen Blickwinkeln.
Kategorien: Management-News

Social Augmented Learning für die Druckindustrie

Druckspiegel - 20. Januar 2015 - 20:00
Auf der diesjährigen Learntec, die vom 27. bis 29. Januar in Karlsruhe stattfindet, wird das Projekt "Social Augmented Learning" im Rahmen der d-elina-Preisverleihung, der Ausstellung und des Kongresses vertreten sein. Das erste Lernmodul wurde kürzlich in einer Beta-Version auf der Projekt-Website veröffentlicht und behandelt inhaltlich Farbfluss und seitliche Verreibung im Bogenoffset.
Kategorien: Management-News
Inhalt abgleichen