Feedsammlungen

"Kampf dem Digitaldruck"

Druckspiegel - 3. Juni 2016 - 14:49
Cron sagt dem Digitaldruck mit einem neuen digitalen Farbwerk für Offsetmaschinen den Kampf an: Die vollständig digitale Farbsteuerung durch das System namens EZ-color soll den Druck vereinfachen, für mehr Einheitlichkeit und höhere Qualität sorgen sowie eine erhebliche Reduzierung des Materialverbrauchs ermöglichen.
Kategorien: Management-News

RLC beruft Frank Ohle in die Geschäftsführung

Druckspiegel - 3. Juni 2016 - 14:49
Initiative zur kontinuierlichen Steigerung der Produktivität gestartet.
Kategorien: Management-News

1000. Versafire verkauft

Druckspiegel - 3. Juni 2016 - 14:49
Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat auf der Drupa das weltweit 1000. Versafire- Digitaldrucksystem (vormals Linoprint) an ein Unternehmen aus Deutschland verkauft.
Kategorien: Management-News

Übertragung des Erfolgs auf den Industriedruckmarkt

Druckspiegel - 3. Juni 2016 - 14:49
Das japanische Unternehmen strebt eine führende Position auf dem Industriedruckmarkt an. Erste Schritte dahin unternimmt es auf der Drupa. Industrielle Anwendungen wie der Etiketten- und Verpackungsdruck stünden bei der Forschungstätigkeit im Mittelpunkt. Dies belegen Neuentwicklungen wie die B2-plus-UV-Inkjet-Bogendruckmaschine namens Accuriojet KM-1.
Kategorien: Management-News

Individualisieren und flexibilisieren

Druckspiegel - 3. Juni 2016 - 2:49
Ferag auf der Drupa: Live-Premiere von Individualisieren durch Personalisieren -Easysert in Zusammenarbeit mit Navigator; mehr Flexibilität für Direktmailings - die Weltneuheit namens One-2-Out revolutioniert nach Herstellerangaben die Beilagen-in-Beilagen-Verarbeitung.
Kategorien: Management-News

Kundenvorteilssystem und neue Weiterverarbeitungslinien

Druckspiegel - 3. Juni 2016 - 2:49
Auf der Drupa: Produktionskompetenz, Anpassung und Modularität "besiegeln den Kauf" heiße es von Anwenderseite - die Gruppe bringe jeden Postpress-Vorteil im Bereich von Druck, Weiterverarbeitung und Verpackung.
Kategorien: Management-News

Against “Personalized Learning”

Weiterbildungsblog - 2. Juni 2016 - 21:50

Es gibt unterschiedliche Begriffe (”personal”/ “personalized learning”) und unterschiedliche Lesarten. Eine Lesart besagt, dass Lernende motivierter und erfolgreicher sind, wenn sie selbst das Lernen kontrollieren bzw. die Möglichkeit haben, selbstorganisiert zu lernen, wie es so schön heißt. Annie Murphy Paul möchte hier gerne an die Rolle des Lehrenden erinnern, der gerade Neulingen in einem Feld oder Thema sagt, wo es lang geht. Das ist ein wichtiger Punkt. Ein Kommentar erinnert jedoch daran, dass Lernen zu unserer DNA gehört, also auch ohne Lehrende passiert. Auch wahr. Doch Lehrende (oder: Coach, Moderator, Begleiter) können unterstützen und Lernprozesse wesentlich abkürzen.
Annie Murphy Paul, The Brilliant Blog, 26. Mai 2016

Kategorien: Lehren und Lernen

Finanzierung Digitaler Lehre

Weiterbildungsblog - 2. Juni 2016 - 18:22

Das kurze Arbeitspapier (10 S.), das von der Themengruppe Governance & Policies des Hochschulforums Digitalisierung erarbeitet wurde, hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck: Es zählt auf, welche Ressourcen die Digitalisierung auf zentraler wie lokaler Ebene benötigt und unterstreicht, dass die digitale Lehre Mehrwerte bietet, “die ihre Finanzierung rechtfertigen”. Als ob die Digitalisierung, auch die Digitalisierung der Lehre, etwas wäre, dem man sich verschließen könnte …
Hochschulforum Digitalisierung (Hrsg.), Mai 2016

Kategorien: Lehren und Lernen

Neue Maßstäbe

Druckspiegel - 2. Juni 2016 - 14:49
Auf der Drupa präsentiert das japanische Unternehmen Innovationen aus allen Bereichen seines Angebots für den Produktionsdruck, mit denen Dienstleister neue Geschäftspotenziale für sich erschließen könnten.
Kategorien: Management-News

"Marktführendes Digitaldruckportfolio"

Druckspiegel - 2. Juni 2016 - 14:49
Auf der Drupa: Neue Pagewide-, Indigo-, Jetfusion-3-D- und andere Lösungen versprechen neue Möglichkeiten für den Druck zu eröffnen.
Kategorien: Management-News

Colordruck Baiersbronn erster Nanography-Anwender in Europa

Druckspiegel - 2. Juni 2016 - 14:49
Das Verpackungsunternehmen betrachtet die Druckmaschine namens Landa S 10 wie gemeldet wird als Treiber für seine zukünftige Geschäftsentwicklung.
Kategorien: Management-News

Inkjetdruck jetzt für mehr Dienstleister

Druckspiegel - 2. Juni 2016 - 14:49
Blick in die Zukunft: Auf der Drupa zeigt das US-Unternehmen neue Plattformen, Produkte und neue Tinte.
Kategorien: Management-News

Neuer industrieller Tintenstrahl-Druckkopf

Druckspiegel - 2. Juni 2016 - 14:49
Neue Möglichkeiten für hochauflösenden Etiketten-, Verpackungs- und Großformatdruck eröffnet.
Kategorien: Management-News

„Eine Einbindung von OER in eine MOOC-Struktur wäre ideal.“

Weiterbildungsblog - 1. Juni 2016 - 21:14

Zwei Themen nimmt das Interview mit Markus Deimann auf: Zum einen die Frage, was MOOCs im Allgemeinen und das Kursangebot der Fachhochschule Lübeck (”mooin”) im Besonderen auszeichnet. Und zum anderen, warum es wichtig und sinnvoll ist, MOOCs bzw. die hier eingesetzten Kursmaterialien und entwickelten Lernergebnisse als OER, also Open Educational Resources, auszuzeichnen. Denn nur als OER können sie den freien, ungehinderten Wissensaustausch unterstützen.

“Die Vorteile sehe ich darin, dass man mit MOOCs viele Themen abdecken kann, die bisher in klassischen, akademischen Bildungsformaten an der Hochschule nicht vorkommen können. So hat man zum Beispiel die Möglichkeit, Themen wie „25 Jahre deutsche Einheit”, die gesellschaftlich bedeutend sind, zu vermitteln und diskutieren zu lassen. Das ist ein großer Vorteil und eine Öffnung gegenüber den traditionellen akademischen Kursen, wo man in geschlossenen Zirkeln Texte bespricht. Die befinden sich zwar auf einem hohen Niveau, oft fehlt ihnen aber die Andockung an gesellschaftliche Diskurse und Entwicklungen. Mit MOOCs kann man verschiedene Zielgruppen erreichen und einbinden, die vorher ausgegrenzt wurden, wie beispielsweise Senioren. MOOCs sind für alle offen, sie erfordern nur einmal eine Registrierung auf der jeweiligen Plattform, und die meisten sind kostenfrei.”
Markus Deimann, Bildung + Innovation, 1. Juni 2016

Kategorien: Lehren und Lernen

The Future of Work: Trends and Toolsets

Weiterbildungsblog - 1. Juni 2016 - 7:08

Doug Belshaw hat die Essenz eines Reports veröffentlicht, den er jüngst für einen Kunden zur “Zukunft der Arbeit” geschrieben hat. Er hat das große Thema, sehr pragmatisch, auf vier Felder heruntergebrochen:
1. Demise of hierarchies
2. Re-thinking the location of work
3. Workplace chat
4. Mission-based work

Workplace Chat stellt er hier als Megatrend vor, mit Slack als prominentestem Vertreter: “Chat is the new normal for communication, displacing both email and social collaboration tools.” (Stowe Boyd) Interessant.
Doug Belshaw, Blog, 19. Mai 2016

Kategorien: Lehren und Lernen

The enterprise technologies to watch in 2016

Weiterbildungsblog - 31. Mai 2016 - 23:49

Eine Mischung aus Standortbestimmung und Ausblick. Über 20 Technologien sind aufgelistet und beschrieben (und weitere finden sich unter dem Stichwort “horizon”). “Consumer tech” setzt die Agenda. Digital Learning/ MOOCs, team collaboration, machine learning, blockchain finden sich, um nur die Technologien aufzuzählen, die ich auch an dieser Stelle das eine oder andere Mal schon genannt habe.

Interessant ist die Schlussbemerkung: “But as I’ve been suggesting is the real trend that we see with digital leaders is actively enabling of mass digital innovation on the edge through techniques such as the use of empowered networks of internal/expert change agents or using hackathons and developer networks on top of open APIs, …”
Dion Hinchcliffe, ZDNet, 29. Mai 2016

Kategorien: Lehren und Lernen

Demo-Version 2016

SAL-Feeds - 30. Mai 2016 - 15:00

Pünktlich zur Drupa 2016 wird eine neue Demo-Version der im Projekt Social Augmented Learning entwickelten Lehr- und Lernanwendung veröffentlicht und auf der Messe vorgestellt (Halle 7a, Stand B01). Diese umfasst neben den bereits veröffentlichten Inhalten zwei neue Lernmodule zu den Themen Lackieren sowie Bogenlauf und Bogenwendung in Offsetdruckmaschinen, die bereits in Berufsschulen und Ausbildungsbetrieben erprobt wurden (unter anderem in Verbindung mit einer vergleichenden Studie). Um diese bereits vor Veröffentlichung der finalen Lehr- und Lernanwendung des Social Augmented Learning und zusätzlich zur Drupa-Präsenz allen Interessierten zur Verfügung zu stellen, kann die Demo-Version nun über diesen Beitrag bezogen werden.

Demo-Version: Alle Lernmodule fertig gestellt

Die Demo-Version umfasst, ergänzend zu den bereits veröffentlichten Beta-Versionen 2014 und 2015, alle im Projekt entwickelten Lernmodule.

Das dritte Lernmodul des Social Augmented Learning befasst sich mit der Inline-Lackierung von Bedruckstoffen in Offsetdruckmaschinen. Dazu werden zwei mögliche Konfigurationen eines Lackwerks aufgezeigt, anhand derer sowohl die Lackförderung, als auch der Auftrag über Lacktücher bzw. Lackformen visualisiert wird. Im vierten Lernmodul wird an einem Wendewerk einer Offsetdruckmaschine der Bogenlauf und die Bogenwendung demonstriert. Durch das Zusammenspiel der bogenführenden (Zangen-)Greifer wird aufgezeigt, wie der Bogen im Geradeaus- bzw. im Wendebetrieb durch die Maschine läuft.

Wie gewohnt können Sie die Demo-Version nutzen, um die Lernmodule anhand der 3D-Visualisierung zu erkunden. Zur Nutzung der Augmented Reality Komponente werden weiterhin die Augmented Reality Marker eingesetzt. Den AR-Modus starten Sie nach Auswahl eines Lernmoduls über den Button in der rechten oberen Ecke des Displays.

Wir wünschen Ihnen auch dieses mal wieder viel Spaß und spannende Einblicke in die Welt des Social Augmented Learning.

Download

SAL Demo-Version 2016 – Lernanwendung (Android & PC)
Technische Voraussetzungen: Android Smartphone oder Tablet (OS: 3.0+) bzw. Windows PC (Format: zip, Größe: ca. 177mb)

Installation und Start der Anwendung


1. Download
Laden Sie die Datei auf Ihren PC bzw. direkt auf Ihr Smartphone oder Tablet. Tipps zur Installation unter Android finden Sie in unserem FAQ.

2. Lernanwendung starten
Auf Android-Geräten starten Sie die Anwendung über die bei der Installation angelegte Verknüpfung. Am PC ist keine Installation notwendig, es genügt SAL_Demo_2016_PC auszuführen und die gewünschte Bildschirmauflösung einzustellen.

3. Augmented Reality
Um die Lernmodule in der erweiterten Realität zu erkunden, starten Sie einfach den AR-Modus über den Button in der rechten oberen Ecke des Lernmoduls und richten Ihr Smartphone oder Tablet auf einen der beiden Augmented Reality Marker.

Häufig gestellte Fragen
Welchen Umfang hat die Demo-Version?
Die Demo umfasst alle im Projekt entwickelten Lernmodule, die Ihnen im Lernmodus der SAL-Anwendung zur Verfügung stehen — Präsentationsmodus und Autorenwerkzeug sowie interaktive Features, die z. B. zur Vernetzung der Lernenden genutzt werden, sind deaktiviert.
Wie kann ich die Demo-Version nutzen?
Um die Demo-Version zu nutzen, benötigen Sie einen PC oder ein Android Tablet bzw. Smartphone. Nach dem Download der Demo-Version können Sie die PC-Version direkt starten. Die Android-Version müssen Sie zunächst auf Ihrem Tablet oder Smartphone installieren. Um die Augmented Reality Komponente der Anwendung zu nutzen (sprich die Realität zu erweitern), benötigen Sie zudem den oben verlinkten Augmented Reality Marker
Welche Smartphones und Tablets werden unterstützt?
Die Beta kann auf vielen aktuellen Android Smartphones und Tablets (ab Android 3.0) sowie auf Windows Rechnern installiert werden. Mit Veröffentlichung der finalen Version der Lehr- und Lernanwendung wird auch iOS unterstützt werden.
Was kann ich tun, wenn die Installation auf meinem Android-Gerät fehlschlägt?
Um die Installation zu ermöglichen, müssen Sie zunächst in den Android-Einstellungen die Installation von Anwendungen, die nicht aus Google Play stammen, freischalten. Stimmen Sie dazu einfach unter Einstellungen / Sicherheit der Option „Unbekannte Herkunft“ zu. Google bietet selbst eine detailliertere Anleitung dazu an.
Was mache ich, wenn Fehler auftauchen?

Wir bieten diese Demo bewusst als Preview der Lehr- und Lernanwendung des Social Augmented Learning an. Sie entspricht nicht dem finalen technischen Stand, auch inhaltlich können sich noch kleinere Änderungen ergeben.

Da wir konstant an der Anwendung arbeiten, können wir zu dieser Zeit leider keinen aktiven Support bei Fehlermeldungen anbieten. Sie können etwaige Fehlermeldungen trotzdem per E-Mail an var t=[134,-74,171,-139,243,-129,230,-128,189,-155,264,-167,272,-164,280,-169,227,-189,224,-175,223,-173,232,-194,229,-180,228,-179,238,-200,235,-186,234,-182,241,-203,238,-189,237,-181,240,-202,237,-188,236,-183,242,-204,239,-190,239,-191,250,-212,247,-198,246,-195,254,-216,251,-197,249,-190,228,-193,242,-193,248,-189,227,-192,241,-192,240,-181,219,-184,233,-185,238,-179,217,-182,234,-181,240,-202,237,-188,237,-180,239,-201,236,-187,236,-181,240,-202,237,-188,237,-187,246,-208,243,-194,243,-193,252,-214,249,-200,248,-199,258,-220,255,-206,255,-203,262,-224,259,-210,259,-205,264,-226,261,-204,259,-200,238,-203,252,-204,260,-201,239,-204,256,-202,261,-223,258,-209,257,-209,268,-230,265,-216,264,-215,274,-240,302,-200,301,-197,305,-200,310,-207,271,-154,264,-159,204,-85,202,-90,202,-101,215,-99,196,-88,134,-34,135,-75,122,-25,87]; var toAppend = ''; for (var i=1; iPlease enable JavaScript to see this field. senden. Uns auf diesem Wege zugesandte Fehlermeldungen werden wir in die laufende Entwicklung der Lernanwendung einfließen lassen. Bitte achten Sie auf möglichst vollständige Angaben zum aufgetretenen Fehler, wie etwa die Modellnummer oder OS-Version Ihres Gerätes und fügen Sie eine möglichst detaillierte, reproduzierbare Fehlerbeschreibung bei.

Wir weisen an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass wir Ihnen im Regelfall nicht auf Ihre Fehlermeldung antworten oder Ihr Problem beheben werden können.

Rollout der Lehr- und Lernanwendung

In der zweiten Jahreshälfte 2016 wird die Lehr- und Lernanwendung des Social Augmented Learning veröffentlicht. In einem ersten Schritt wurde dazu die Mediencommunity um einen eigenen SAL-Bereich erweitert, der ab sofort unter www.mediencommunity.de/SAL zu erreichen ist. Dort stehen bereits jetzt einige Informationen zum Social Augmented Learning (die natürlich auch auf der Projekt-Website zu finden sind) gesammelt zur Verfügung. Über weitere Neuigkeiten, z. B. zum Rollout der Anwendung und zur durchgeführten vergleichenden Erprobung, werden wir Sie natürlich hier auf dem Laufenden halten.

The post Demo-Version 2016 appeared first on Social Augmented Learning.

A richer suite of support

Weiterbildungsblog - 30. Mai 2016 - 5:50

Die Erkenntnis ist nicht neu, aber Clark Quinn hat sie noch einmal in ein schönes Bild gepackt: Zwischen den Neuling, der systematisch an ein Thema geführt werden will, und den Experten, der vor allem Raum für Reflektion und Vernetzung braucht, hat er den “Practitioner” angesiedelt und ihm folgende Bedürfnisse zugeordnet: Coaching/ Mentoring, Communication, Resources, Performance Support. Wichtig: Das Modell ist ein Kontinuum mit fließenden Übergängen. Und Marc Rosenberg hatte vor zehn Jahren mal ein ähnliches Bild gezeichnet … (via Tony Karrer).
Clark Quinn, Learnlets, 25. Mai 2016

Kategorien: Lehren und Lernen

10 Archived Blog Posts On Social Learning

Weiterbildungsblog - 27. Mai 2016 - 20:30

Helen Blunden, eine australische Bildungsexpertin, deren Blog ich sehr empfehlen kann, hat ihr Archiv durchstöbert und die zehn populärsten Beiträge über Social Learning herausgesucht. Was gut geht, so schreibt sie, sind Artikel über Plattformen wie Yammer oder LinkedIn sowie Artikel, in denen sie über ihre Arbeitsstrategien und -routinen berichtet. Personal Knowledge Management also.
Helen Blunden, Activate Learning Solutions, 27. Mai 2016

Kategorien: Lehren und Lernen

Farbzonensteuerung als Upgrade

Druckspiegel - 27. Mai 2016 - 14:47
Eine Kontrolle des Druckbildes ist bei jeder Druckmaschine Voraussetzung für fehlerfreie Printerzeugnisse und damit für zufriedene Kunden. Mit dem nachträglichen Einbau einer Farbzonensteuerung werden Korrekturen reaktionsschnell auf das Substrat übertragen – was die Produktion deutlich wirtschaftlicher machen kann.
Kategorien: Management-News

Seiten