Feedsammlungen

Aufzugshöhe GT , Druckbildlängen Änderung?

offsetdrucker.net - 20. Februar 2014 - 20:35
Moin ,
Kurze Frage. Wenn ich die Aufzugshöhe am Gummituchzylinder verändere ( mehr Unterlage Bögen oder das gegenteil) , verändert sich die Druckbildlänge? Eher nicht oder? Beim Plattenzylinder sicher aber nicht am GT-Zylinder. MfG
Kategorien: Druck

Medientechnologe (m/w) Druck im Kleinformat

offsetdrucker.net - 19. Februar 2014 - 12:43
Als ein expandierendes Industrieunternehmen
mit bestem Betriebsklima, sucht unser Kunde langfristige Mitarbeiter
(m/w) mit guten Entwicklungsmöglichkeiten zum nächstmöglichen Termin.





Ihre Aufgaben


- Erstellung von ein- und mehrfarbigen Printprodukten im


Bogenoffsetdruck


- Maschineneinstellung und Druckvorbereitung


- Durchführen der Druckprozesse


- Kontrolle der Druckergebnisse


- Reinigung und Wartung der Druckmaschinen





Ihr Profil


- Ausbildung als Medientechnologe/in Druck


- Idealerweise Erfahrung im Umgang mit Heidelberg- und


KBA-Druckmaschinen


- Hohe Flexibilität


- Großes Engagement und Qualitätsbewusstsein bei


eigenverantwortlichem Arbeiten


- Bereitschaft zur Arbeit im 3-Schicht-Betrieb





Wir bieten


- Attraktive Vergütung


- Gute Sozialleistung nach Tarifvertrag BAP/DGB


- Kostenfreie Arbeitssicherheitskleidung


- Gutes Betriebsklima

</article>

Haben wir Ihr Interesse geweckt?





Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung unter Angabe Ihrer
Verdienstvorstellung per E-Mail oder Post. Ihre persönliche
Ansprechpartnerin ist Frau Julia Sauer.





bewerbung@redworkgroup.com


redworkgroup GmbH


Bahnhofstraße 20


97070 Würzburg


oder kontaktieren Sie uns:


Telefon 0931 30436000

</article>
Kategorien: Druck

[Weiterbildung] Medienfachwirt oder Techniker?

offsetdrucker.net - 18. Februar 2014 - 15:01
Hallo,

ich habe mich hier und auch im Internet schon durch einige Seiten gewühlt und bin dennoch unsicher welcher Weg für mich der beste ist .

ich habe…

2005 – Abitur
2006 – Praktikum Werbeagentur (1 Jahr)
2010 – Abschlussprüfung Mediengestalter Digital und Print
2013 – Ausbilderschein


…und möchte nun eine Weiterbildung machen.

Ich möchte mit der Weiterbildung eine Führungsposition in der Druckvorstufe erreichen, meine Kompetenzen seh ich im Farbmangement, Bildbearbeitung, PDF-Export und allen technischen Aufgaben in einer Druckvorstufe. Die Frage ist mit welcher Weiterbildung kann ich mein Ziel am besten erreichen.

Zur Auswahl stehen der Medienfachwirt (Print) oder der Druck- und Medientechniker. Ich hab in naher Zukunft auch sogar die Aussicht auf eine mittlere Führungsebene und könnte Abteilungsleiter in unsere Prepress-Abteilung werden. Dort hätte ich dann die Verantwortung für ca. 6–8 Personen. Entsprechend möchte ich mich, gerade im Bezug auf die betriebswirtschaftlichen Themen sowie auch Personalführung etc., weiterbilden.

Ich hab jetzt mal die möglichen Weiterbildungsangebote recherchiert:

Industriemeister Printmedien,
Medienfachwirt (Print),
Druck- und Medientechniker,
Studium Druck- und Medientechnik


Industriemeister Printmedien und den Medienfachwirt (Print) setz ich auf eine Stufe mit dem Unterschied das der Meister sich mehr auf die Druck- und Druckweiterverarbeitungsprozesse konzentriert während der Medienfachwirt Print die Schwerpunkte auf die Druckvorstufenprozesse legt. Die Inhalten sind bis auf die Spezialisierungen in der Fortbildungsverordnung ja identisch. Da ich meine Kompetenzen eher im zweiten Themengebiet sehe, favorisiere ich den Medienfachwirt.

Also bleibt die Entscheidung zwischen dem Medienfachwirt und dem Techniker. So wie ich mich belesen habe ist die Weiterbildung zum Techniker deutlich umfangreicher (ca. 2800 Stunden) als beim Medienfachwirt (ca. 850 Stunden). Der Techniker würde mich in Teilzeit ca. vier Jahre lang begleiten, der Fachwirt lediglich ca. zwei Jahre.

Das Studium Druck- und Medientechnik scheidet für mich persönlich wohl auch aus, drei Jahre ohne festes Einkommen kann ich mir aktuell nicht mehr vorstellen, zudem sind mir die Perspektiven die sich nach erfolgreich abgeschlossenem Studium ergeben nicht ganz klar. Welche Möglichkeiten hat man und wie sieht dann eine solches Berufsbild aus?

Wie ich mich umgehört habe ist der Techniker schon deutlich besser angesehen als der Medienfachwirt, allerdings ist die zeitliche Belastung auch ziemlich enorm. In meinem Fall würde es bedeuten jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag früh, 80 km nach Frankfurt zu fahren, vier Schulstunden zu besuchen und anschließend wieder 100 km nach Hause, alles natürlich neben bzw. nach der Arbeit. Über vier Jahre hört sich das für mich erstmal ziemlich stressig an. Den Medienfachwirt würde ich über ein Fernstudium der TLA Akademie machen, hier muss ich meinen inneren Schweinehund überwinden und mich zum selbstständigen lernen zwingen aber bin zeitlich einfach sehr flexibel.

Ich bitte euch einfach mal um einen Erfahrungsaustausch…

Habt ihr es in Voll- oder Teilzeit durchgeführt?
Wie war der Schwierigkeitsgrad?
Auf welche zeitliche Belastung muss ich mich einstellen?
In wie weit hat es sich für euch persönlich sowie auch beruflich rentiert?


Danke und Gruß Robby
Kategorien: Druck

Frage zu Energietarifen

offsetdrucker.net - 16. Februar 2014 - 15:47
Hallo Kollegen,
ich habe nun endlich eine passende und sehr schöne Wohnung nahe meinem Arbeitsort gefunden.
In dieser Wohnung gibt es zwei Stromzähler- einen für den Tagestarif und der andere für den Nachttarif.
Über den Nachttarif laufen der Boiler für Küche und Bad.
Ich kenne mich nun gut aus über diese Tarife da ich in meiner derzeitigen Wohnung Nachtspeicheröfen habe.

Nun meine Frage, sollte ich mir einrn Anbieter suchen der zwei Tarife im Angebot hat oder nur einen Anbieter der
einen Tarif anbietet. Meist ist es so das Anbieter mit zwei Tarifen im Tagestarif teurer sind.
Oder aber suche ich mir einen Anbieter der nur nach einem Tarif abrechnet aber günstiger ist.
Habt ihr dabei Erfahrungen oder Ideen ?
Kategorien: Druck

Biete Handbuch der Printmedien: Technologien und Produktionsverfahren [Gebundene Ausgabe] Helmut Kipphan

offsetdrucker.net - 14. Februar 2014 - 22:15
Hallo,



ich hätte hier noch dass "Handbuch der Printmedien" (2000) liegen.
Gebraucht,
mit Kratzsspuren am Umschlag (Vom Umzug). Der Inhalt ist neuwertig. Die
Original CD ist dabei.



Falls Interesse besteht ...

Preis VHB



Gruß Sebastian
Kategorien: Druck

Speedmaster 102 SM

offsetdrucker.net - 14. Februar 2014 - 11:26
Können Sie auf dieser Maschine Materialstärke von 0,3 bis 0,06 drucken,keine Kratzer auf dem Netz Super Blue???
Kategorien: Druck

Etikettendrucker in Bochum gesucht

offsetdrucker.net - 13. Februar 2014 - 16:49
Wir suchen ab sofort ein Mitarbeiter mit abgeschlossener Drucker Ausbildung zur Festanstellung in Bochum-Wattenscheid.
Wir arbeiten im 2-Schicht System. Flexibilität wird vorausgesetzt.
Gern mit Erfahrung im Etiketten Druck, Flexo und Buchdruck.
Bewerbung an: info@oster-druck.de
Fragen können auch per PN beantwortet werden.
Kategorien: Druck

Probleme Polar-Mohr 92-EMC BJ 1981

offsetdrucker.net - 13. Februar 2014 - 12:47
Guten Morgen

Bei uns im Betrieb haben wir eine Polar-Mohr 92-EMC von 1981
bis vor kurzem hatten wir so gut wie keine Probleme mit der Maschine, aber vor ein paar Wochen hat es angefangen zu haken.

Wenn ich die Maße über das Tastenfeld eingebe funktioniert alles noch wunderbar und die Maschine schneidet, aber sobald ich anfange mit dem
Einstellrad irgendetwas zu machen geht es plötzlich nicht mehr. Wenn ich dann versuche zu schneiden geht entweder gar nichts mehr oder ich muss ewig warten
bis es einen "klack" macht und dann kommt das Messer herunter. Auch die Tasten zum einstellen funktionieren dann nicht mehr, oder erst nach einigen Minuten.

kann mir jemand bei diesem Problem bitte helfen

danke

grüße hannes
Kategorien: Druck

Mechanik Druckbeistellung

offsetdrucker.net - 13. Februar 2014 - 10:30
Hallo,

beim Lernen für die kommende Offsetklausur bin ich über einen Satz im Skript von unserem Prof. gestossen, der mich etwas zum Grübeln gebracht hat.

Sinngemäß steht dort, dass die Druckbeistellung Gummi- zu Druckzylinder durch eine Schwenkbewegung des Gummizylinders eingestellt wird.
Mir ist irgendwie so, dass wir an einer R700 mal einen Motor für die Druckbeistellung am Druckzylinder tauschen mussten.
Vielleicht habe ich jetzt auch schon zu lange drüber nachgedacht.

Gibt es dafür verschiedene Systeme der einzelnen Hersteller oder habe ich hier gerade einen Denkfehler?
Kategorien: Druck

Biete Heißfolien zu verkaufen

offsetdrucker.net - 12. Februar 2014 - 14:58
Hallo,

wir haben uns vor kurzen von dem Bereich Heißfolienprägung getrennt. Maschine (PZ82) wurde erfolgreich verkauft. Was noch vorhanden ist, sind jede Menge Folienrollen und Rollenzuschnitte. Die Ware steht zum Verkauf und kann im Raum Osnabrück besichtigt werden.

Bei Interesse sende ich gerne mehr Details.

Viele Grüße
Thinjama
Kategorien: Druck

Planeta Varimat 6er Format

offsetdrucker.net - 11. Februar 2014 - 21:43
Moin,

hat jemand noch Erfahrung an einer alten Planeta Varimat 6er Format Bj. 1992 ????

Grüße
Kategorien: Druck

Biete Frickmarbecher abzugeben - SOLD -

offsetdrucker.net - 10. Februar 2014 - 13:24
Ich habe noch einen Durchlaufbecher zur Viskositätsprüfung (z.B. Dispersionslack) abzugeben.
Die Öffnung beträgt 4 mm, der Becher ist nahezu unbenutzt. Auch hier natürlich Standort Hamburg.
Entweder kostenlos an Selbstabholer oder gegen 5 € in Briefmarken vorab per Post für den Versand
innerhalb Deutschland per Paketdienst. Bei weiteren Fragen - fragen!
Beste Grüße, Olaf.

Kategorien: Druck

Biete Bedienungsanleitung für Quickmaster DI 46-4 abzugeben

offsetdrucker.net - 10. Februar 2014 - 13:18
Hallo liebe Community!
Ich habe eine unbenutzte Bedienungsanleitung für die QM DI 46-4 abzugeben.
Standort ist Hamburg. Für Selbstabholer natürlich umsonst. Bei Versand innerhalb
Deutschland gegen Erstattung der Versandkosten (10 € in Briefmarken vorab per Post).
Bei weiteren Fragen bitte immer gerne melden - beste Grüße, Olaf.

Kategorien: Druck

Kodak Prinergy EVO vs Prinergy Connect, Erfahrungsberichte gesucht

offsetdrucker.net - 9. Februar 2014 - 18:37
Moin,

ich hab da mal eine Frage und hoffe jemand von Euch kann mir diese beantworten.

Wie
benutzen seit Jahren den Kodak Prinergy EVO Workflow und stehen evtl.
vor dem Wechsel auf Prinergy Connect (aufgrund der Upgradepolitik von
Kodak für Kunden ohne Wartungsvertrag, siehe Thread Kodak Achieve Belichter).

Setzt von Euch jemand
Prinergy Connect ein und hatte vorher Prinergy Evo ? Ist die Umstellung problemlos oder
braucht man hinterher mehr Zeit pro Job ? Über ein paar
Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen!

Schonmal ein dickes Dankeschön vorab.

Frank
Kategorien: Druck

Unpassendes Werbemotiv und die Kundenkommunikation dazu

Mediengestalter-Blog - 26. November 2012 - 22:31
Quelle: Screenshot von www.babywalz.de
am 23.11.2012 um 16:59 Uhr

Am Donnerstag bekam ich einen Newsletter von „baby walz“, einem renommierten Anbieter für Baby-Sachen aller Art und nach einem kurzen Dialog auf Twitter mit einer andere Schwangeren hatte das dringende Bedürfnis, denen folgendes zu schreiben:

„Ich habe gerade Ihren Newsletter „★ 10% Sternenrabatt für Ihr Sternchen! ★“ mit dem Text „Sterne fallen nicht vom Himmel, sie werden geboren. Für die besonderen Momente mit Ihrem kleinen Schatz (…)“ erhalten.

Erst fand ich den Text nur kitschig, dann bin ich aber noch einmal über die Betreffzeile gestolpert. Der Ausdruck „Sternenkind“ sollte jemandem aus Ihrer Branche eigentlich ein Begriff sein, falls nicht, finden Sie unten die Definition bei Wikipedia. Auch wenn Ihre Formulierung abweichend ist, ist die Assoziation sehr schnell da.

Ich bin selbst nicht betroffen, finde diese Werbung allerdings höchst unpassend und unsensibel denjenigen gegenüber, die dieses Leid erfahren mussten.

Vielleicht wäre es ratsam, diese Werbung noch einmal zu überdenken.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sternenkind

Als ich mir das Bild dann noch einmal ansah, fiel mir auf, dass das Baby auf dem Foto zu allem Überfluss auch noch die Augen geschlossen hat und vermutlich schläft. Es könnte aber auch genauso gut tot sein. :( Und ich dachte daran, wie furchtbar ich mich als Betroffene verhöhnt fühlen würde, dass ich mein Kind dann immerhin in einem Strampler bestatten könnte, der 10% günstiger ist als sonst.

Ich überlegte, an wen ich das am besten adressiere und entschied mich für die Pinnwand der facebook-Fanpage, weil ich den Eindruck hatte, dass dort tatsächlich viel Kundenkommunikation stattfindet und weil es mich interessierte, ob vielleicht auch andere Newsletter-Empfänger so dachten.

Tatsächlich fand ich noch zwei weitere Einträge zu dem Thema und mein Beitrag wurde ebenfalls kommentiert. Nur zehn Minuten später hat baby walz tatsächlich geantwortet und es entwickelte sich folgender Dialog:

babywalz: Liebe Maren, danke für deinen Hinweis. Wir geben das sofort an den Newsletter-Service weiter. An dieser Stelle: Gemeint waren kleine Augensterne. Aber du hast recht, hier muss Sensibilität an erster Stelle stehen. Wir fühlen mit allen Eltern, die solches Leid erfahren mussten. Fast jeder von uns kennt jemanden, der betroffen ist. Euer baby-walz facebook-Team.

Ani Ka: Das war auch mein erster Gedanke. ungünstig gewählt!

babywalz: Hallo nochmal Marion und Ani Ka. Danke für eure Hinweise. Das war so natürlich auf keinen Fall beabsichtigt. Gut, dass es facebook gibt, wo unsere Kunden sich direkt mit uns austauschen können. So erfährt man im Unternehmen wirklich, was wichtig ist. Liebe Grüße!

Cindy: Danke, Maren , dass Du den Hinweis gegeben hast. Ich hab den Newsletter auch bekommen und mußte erstmal schlucken. Und dann kullerten die Tränen. Ich bin eine betroffene Mama mit 2 Sternchen (einem großen & kleinen Sternchen)

Ich konnte die Begründung mit den „Augensternen“ in diesem Zusammenhang nicht nachvollziehen, fand die Reaktion aber angemessen. Und bei Cindys Kommentar habe ich mir ein Tränchen aus dem Augenwinkel wischen müssen.

Die schnelle Reaktion seitens des facebook-Teams weiß ich zu schätzen und ich finde es gut (auch, wenn das eigentlich selbstverständlich sein sollte), dass mein Pinnwandeintrag nicht gelöscht wurde. Doch auch wenn der Aktionszeitraum nur ein kurzer war, hätte ich mir gewünscht, dass der Aktionsbanner vorzeitig vom Internetauftritt genommen wäre.

Inhalt abgleichen